40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Montabaur|Hachenburg|Westerburg
  • » Fußball: Montabaurs Frauen sind vor Marnheim gewarnt
  • Aus unserem Archiv

    MontabaurFußball: Montabaurs Frauen sind vor Marnheim gewarnt

    Nur nicht unterschätzen heißt die Devise für die Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Montabaur vor der Begegnung am Samstag um 18 Uhr beim Tabellenletzten FC Marnheim. Die Aufsteiger des Vorjahres sind zwar mit einem 2:4 gegen Saarbrücken II und einem 0:8 bei Aufsteiger und Favorit Schott Mainz ganz schlecht aus den Startlöchern gekommen, aber das macht die Mannschaft vom Donnersberg um so gefährlicher: Die Gastgeberinnen wollen schließlich gegen Montabaur mit dem ersten Saisonsieg den Anschluss ans Mittelfeld herstellen.

    Eine Etage höher will der 1. FFC den Kontakt zur Spitze nicht verlieren und steht daher am heutigen Samstag unter Zugzwang. Und Trainer Dietmar Krämer weiß ganz genau, wie schwierig die Aufgabe für seine Mannschaft wird: "Marnheim wird wütend anrennen, und es wird nicht einfach sein, die Ordnung zu bewahren. Leichtsinnsfehler dürfen wir uns gar nicht erst erlauben. Wir müssen versuchen, die Gastgeberinnen über einen taktisch disziplinierten Auftritt gar nicht erst ins Rollen kommen zu lassen."

    Erstes Ziel für Anna Zimmermann und Co. muss es daher sein, die gefährlichen Marnheimer Angreiferinnen auszuschalten. Krämer: "Tina Ruh und Nicole Herner sind immer für einen Treffer gut, und wir wollen auf keinen Fall einem Rückstand hinterherlaufen."

    Auf jeden Fall fahren die FFC-Frauen voller Selbstbewusstsein in die Pfalz, denn sowohl beim 1:1 in Issel als auch beim 3:2 gegen Jägersburg wusste die Mannschaft zu überzeugen - auch ohne die verletzungsbedingt auch weiterhin fehlenden Stammkräfte Melina Gundlach, Henrike Klein, Diana Hornof und Sabrina Linz. Die ersten Spiele haben gezeigt, dass diese Ausfälle gut kompensiert wurden. Das soll jetzt in Marnheim mit einem weiteren Erfolg und einem Platz in der Spitzengruppe seine Fortsetzung finden. par

    Sport Montabaur Hachenburg Westerburg
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige