40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Mayen|Andernach
  • » Kreisliga A: SG Eich bleibt an der Spitze
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietKreisliga A: SG Eich bleibt an der Spitze

    Die SG Eich/Nickenich/Kell hat auch am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga A Rhein/ Ahr einen Sieg verbucht und grüßt weiterhin souverän von der Tabellenspitze. Für die SG Eintracht Mendig/Bell II war gegen den Spitzenreiter nichts zu holen - der Aufsteiger bleibt punktlos. Die Grafschafter SV gewann das Derby gegen die SG Ahrtal.

    Ein intensives Duell haben sich die Grafschafter SV (rote Trikots) und die SG Ahrtal geliefert, bei dem letztlich die Gastgeber mit 3:1 das bessere Ende für sich erwischten. Foto: Vollrath
    Ein intensives Duell haben sich die Grafschafter SV (rote Trikots) und die SG Ahrtal geliefert, bei dem letztlich die Gastgeber mit 3:1 das bessere Ende für sich erwischten.
    Foto: Vollrath

    SG Herresbach/Baar -

    SG Ahrweiler/Bad N. 4:1 (1:1)

    Die Gastgeber haben am Herresbacher Kirmeswochenende eine blitzsaubere Vorstellung abgeliefert und den Bezirksliga-Absteiger aus Ahrweiler und Bad Neuenahr hochverdient geschlagen. Nachdem der Baarer Topstürmer Claudio Schell seine Farben in der 22. Minute in Führung gebracht hatte, gelang Patrick Mauel kurz vor der Pause noch der Ausgleich (45.). Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste jedoch nicht mehr viel zu bestellen. Thomas Augel, Trainer der SG Herresbach/Baar, resümierte: "Meine Mannschaft hat heute dominiert und keine Zweifel am Sieg aufkommen lassen." Gästecoach Michael Radermacher gab zu: "Unsere zweite Hälfte war sehr schwach. Da haben wir zu viele Fehler gemacht." Die weiteren Tore erzielten Markus Schumacher (53.), wiederum Schell (67.) und Stefan Hänzgen (90.).

    SC Niederzissen -

    SG Hocheifel 0:6 (0:3)

    Eine heftige Niederlage hat der SC Niederzissen am Wochenende hinnehmen müssen. Gegen eine starke Gästemannschaft hatte das Team von Trainer Dierk Schlottau nichts zu bestellen. Schlottau fand hinterher allerdings schon aufmunternde Worte: "Wir müssen den Rückschlag jetzt so hinnehmen und nach vorne schauen. Natürlich ist die Enttäuschung aber erst mal groß." Für die SG aus Adenau, Reifferscheid und Leimbach konnten sich Patrick Schneider (7.), Luca Dederichs (20.), Martin Hertel (22.), Daniel Utsch (73.) und Niklas Pauly (89., 90.) in die Torschützenliste eintragen.

    SG Eintracht Mendig/Bell II -

    SG Eich/Nickenich/Kell 0:4 (0:2)

    Der Spitzenreiter hat sich beim Tabellenletzten in Mendig keine Blöße gegeben und ist damit weiterhin ohne Punktverlust. Die Gastgeber stehen nach drei Spieltagen immer noch mit leeren Händen da. Michael Ahnen (22.) und Alexander Keller (25.) hatten die Eicher schon vor der Pause in Führung gebracht. Im zweiten Durchgang sah der Mendig/Beller Schlussmann Philipp Wolf nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (60.). Denis Buchner (65.) und Ruben Auer (85.) stellten anschließend das Endergebnis her. Jürgen Krayer, Trainer des Tabellenführers, meinte: "Wir haben uns heute verdient durchgesetzt und freuen uns über einen tollen Saisonstart. Der Platzverweis hat uns natürlich in die Karten gespielt."

    FC Andernach -

    SG Elztal 3:3 (2:1)

    Die SG Elztal hat sich in einer packenden Partie in der Nachspielzeit noch einen Punkt gesichert. FC-Coach Leo Bicvic war unter der Woche auf Spielersuche gegangen, um elf Akteure aufbieten zu können. Die, die er fand - unter Anderem sein Bruder Dinko - zeigten eine Klasseleistung. Bicvic sagte trotz des späten Gegentreffers: "Bei mir überwiegt tatsächlich die Freude über ein überragendes Fußballspiel." Elztal-Coach Lars Lauber meinte: "Wir müssen heute mit dem Punkt zufrieden sein. Am Ende haben die Jungs noch mal alles gegeben." Die Torfolge: 1:0 Karl Runkowsky (5.), 1:1 Jan Fuhrmann (9.), 2:1 Christian Schopf (31.), 3:1 Runkowsky (76.), 3:2 Martin Eberz (84.), 3:3 Niklas Wedemeyer (90.+3).

    SG Westum/Löhndorf -

    TuS Mayen II 1:1 (0:0)

    Die SG Westum/Löhndorf hat zum dritten Mal Unentschieden gespielt und tritt weiter auf der Stelle. SG-Coach Elmar Schäfer sagte: "Mayen hat heute sehr souverän gespielt. Der Punkt war eher glücklich." Die Gästeführung durch Kevin Kaspersky (56.) konnte Sebastian Heinz erst in letzter Minute ausgleichen (90.+2). Im Lager der Mayener Reserve war man enttäuscht: "Wir waren das ganze Spiel überlegen. Der erste gegnerische Torschuss ist dann reingegangen," so TuS-Spieler Christian Thielen.

    SV Remagen -

    Sportfreunde Miesenheim 2:0 (0:0)

    Im dritten Anlauf ist dem SV Remagen der erste Sieg gelungen. Gegen die kriselnden Sportfreunde waren Carsten Ehlert (68.) und Spielertrainer Tarik Mazih nach einem tollen Alleingang (80.) erfolgreich. Mazih frohlockte: "Das hat Spaß gemacht. Am Ende hätten wir auch höher gewinnen können." Miesenheims Trainer Markus Laux, dessen Mannschaft mit einem mageren Punkt auf dem vorletzten Tabellenplatz steht, meinte: "Wir treffen das Tor nicht und werden postwendend bestraft."

    Grafschafter SV -

    SG Ahrtal 3:1 (3:0)

    In einem tollen Derby hat sich die Grafschafter SV am Ende mit einem deutlichen Ergebnis durchgesetzt. Vorausgegangen war allerdings ein enges Duell, das auch der Aufsteiger aus dem Ahrtal für sich hätte entscheiden können. GSV-Coach Jörg Rohleder sagte: "Das war ein sehr intensives Spiel. Obwohl das Ergebnis eine andere Sprache spricht, hat heute der Glücklichere gewonnen."

    Die Grafschafter Tore erzielten Markus Schmitz (8., 40.) und André Micheloni (9.), der Ahrtaler Ehrentreffer ging dann auf das Konto von Daniel Ohlerth (59., Handelfmeter). Patrick Bales

    Sport Mayen Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige