40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Koblenz
  • » Fußball: Augst und Cosmos ungeschlagen
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzFußball: Augst und Cosmos ungeschlagen

    In der Fußball-Kreisliga A Koblenz bleibt die SG Augst derzeit das Maß aller Dinge. Nach drei Spieltagen stehen die Augster mit drei Siegen an der Tabellenspitze. Einzig der FC Cosmos Koblenz hat ebenfalls noch keinen Punkt abgegeben, allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto. Das wird sich am Mittwoch ändern, wenn Cosmos den TSV Lay empfängt (19.30 Uhr). Derweil warten der SV Weitersburg und Neuling Spfr Goldgrube weiterhin auf den ersten Punktgewinn.

    Den Ball gut abgeschirmt und dem Gegner keine Chance gelassen: Der FC Cosmos Koblenz (gelbe Trikots) besiegte im Kreisliga-A-Duell den Aufsteiger VfR Koblenz mit 4:0. Foto: Wolfgang Heil
    Den Ball gut abgeschirmt und dem Gegner keine Chance gelassen: Der FC Cosmos Koblenz (gelbe Trikots) besiegte im Kreisliga-A-Duell den Aufsteiger VfR Koblenz mit 4:0.
    Foto: Wolfgang Heil

    SG Augst -

    TuS Rhens 4:2 (4:0)

    Zur Pause sah es nach Treffern von Stephan Querbach (20.), Tanju Tikiz (22.), Benedikt Knopp (26.) und Dennis Friedhofen (28.) nach einem Kantersieg der Westerwälder im heimsichen Augst-Stadion aus. Nach dem Doppelschlag der Gäste aus Rhens durch Thomas Petri (52., 59.), der zudem noch die Latte traf (62.), wurde es noch einmal enger. Doch die Augster fingen sich wieder und feierten vor 130 Zuschauern einen verdienten Dreier, der dritte im dritten Spiel.

    FC Horchheim -

    Spvgg Bendorf 1:1 (0:0)

    Mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden trennten sich Horchheim und Bendorf. Vor den Toren tat sich recht wenig, das Geschehen spielte sich weitgehend im Mittelfeld ab. Björn Seel brachte Horchheim in der 62. Minute in Führung. Den Ausgleich für Bendorf besorgte Dennis Simmat in der 83. Minute.

    TuS Rot-Weiß Koblenz II -

    SV Untermosel 4:0 (1:0)

    Den ersten Saisonsieg holte die Reserve von Rot-Weiß Koblenz mit einem deutlichen 4:0-Sieg über den SV Untermosel. Schon in der dritten Minute schoss Christopher Fetz seine Mannschaft mit 1:0 in Führung, dies war gleichzeitig der Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt war der eingewechselte Mert Eroglu der Matchwinner für die Rot-Weißen. Mit einem Hattrick (51., 72., 79.) sorgte er für den 4:0-Endstand, der auch noch höher hätte ausfallen können.

    TSV Lay -

    Spfr Goldgrube 4:2 (1:0)

    Nachdem Hendrick Kiefer (11.) die Layer Führung erzielte, konnte Luca Reinhard in der 49. Minute ausgleichen. Die erneute Layer Führung durch Kenny Kissel (55.) konnte der Aufsteiger erneut egalisieren - durch Eljvir Bajra (62.). Zwei Handelfmeter brachten schließlich die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. In der 71. Minute nutzte Marcus Cremer den Strafstoß zum 3:2, eine Minute später war es wieder Cremer, der auch den zweiten Strafstoß zum 4:2-Endstand verwandelte.

    FV Rübenach -

    SV Weitersburg 5:2 (3:2)

    Nach einem 0:2-Rückstand (11. und 22. Spielminute) sah es keineswegs nach einem Rübenacher Erfolg aus. Aber noch vor der Pause konnten Sandro Israel (35.), Hendrik Fischer (40.) und Nico Dudek (44.) die Gastgeber mit 3:2 in Führung bringen. Erneut Fischer (67.) und Israel (80.) sorgten in der zweiten Hälfte für den klaren 5:2-Endstand.

    SV Anadolu Koblenz -

    FC Metternich II 0:2 (0:0)

    Zwar war Anadolu nach eigener Aussage die spielbestimmende Mannschaft, aber die Tore schossen die Metternicher. Tobias Lommer (54., 88.) erzielte die Tore zum 2:0-Erfolg für die Mannschaft von Trainer Robert Hahn. "Wir müssen noch viel lernen", kommentierte Anadolus Trainer Murat Sayim den Auftritt seiner Schützlinge - und damit meinte er vor allem das Toreschießen.

    FC Cosmos Koblenz -

    VfR Koblenz 4:0 (2:0)

    Sicher mit 4:0 setzte sich der FC Cosmos Koblenz gegen den Aufsteiger VfR Eintracht Koblenz durch. Die Gastgeber waren in allen Belangen überlegen und hätten durchaus höher gewinnen können. Die Tore für Cosmos erzielten Dennis Weimann (15.), Ionel Jilcu (32.) und zweimal Marcello Dreher (71., 75.).

    Sport Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige