40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Idar-Oberstein|Birkenfeld|Baumholder
  • » Fußball: Aufsteiger SC Idar III muss Dämpfer bei der SGH Rinzenberg hinnehmen
  • Aus unserem Archiv

    Kreis BirkenfeldFußball: Aufsteiger SC Idar III muss Dämpfer bei der SGH Rinzenberg hinnehmen

    Die Titelkandidaten gaben sich am fünften Spieltag der B-Klasse Birkenfeld West keine Blöße. Am klarsten gewann der TuS Oberbrombach. Der SV Wilzenberg-Hußweiler wurde mit 9:0 vom Platz gefegt. Aus der Spitzengruppe verlor der SC Idar-Oberstein III etwas an Boden. Der Aufsteiger verlor überraschend deutlich bei der SGH Rinzenberg. 0:4 hieß es am Ende.

    SV Heimbach - SG Berglangenbach/Ruschberg 3:1 (1:1). "Das war nicht berauschend", resümierte SVH-Spielertrainer Tim Sesterhenn. Sebastian Letter brachte die Gäste mit einem sehenswerten Schuss in Führung (17.). Sesterhenn egalisierte noch vor dem Pausentee. Nach dem Wechsel drehte der Favorit die Partie. Jacob Osbourne zeichnete verantwortlich (55.). Der Torschütze musste 20 Minuten später vom Feld. Osbourne trat nach und sah Rot. Den Schlusspunkt setzte sein Trainer. Sesterhenn war vom Elfmeterpunkt erfolgreich (80.).

    SG Frauenburg - SV Göttschied 0:2 (0:1). Christian Zagar ließ im ersten Abschnitt das Pendel in Richtung Göttschied ausschlagen. In der 40. Minute schoss der Stürmer sein Team in Front. Christian Schramm sicherte nach Wiederbeginn den verdienten Auswärtserfolg (55.). Reserve: 2:5

    TuS Oberbrombach - SV Wilzenberg-Hußweiler 9:0 (5:0). Der Titelaspirant gab sich gegen den Aufsteiger keine Blöße. "Es war ein einseitiges Spiel gegen einen überforderten Gegner mit Personalproblemen", bilanzierte TuS-Abteilungsleiter Björn Symanzik. Die Torfolge: 1:0 Niklas Schellenberg (5.), 2:0 André Krieger (11.), 3:0 Pascal Krieger (18.), 4:0 Matti Hobitz (30.), 5:0 André Krieger (41.), 6:0 Niklas Schellenberg (64.), 7:0 Marcel Eifler (72.), 8:0 André Krieger (73.), 9:0 Niklas Schellenberg (85.).

    VfL Algenrodt - SC Birkenfeld II 6:0 (2:0). Der VfL zeigte eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zu den vorherigen Spielen und war klar überlegen. Im ersten Abschnitt versäumten es die Hausherren eine noch höhere Führung mit in die Kabine zu nehmen. Gästespieler Daniel Schimanski sah zudem Gelb-Rot (76.). Die Tore: 1:0 Holger Mauritz (30.), 2:0 Kevin Hartmann (31.), 3:0, 4:0 Patrick Galle (FE/58., 60.), 5:0 Patrick Becker (79.), Markus Metzger (86.).

    SV Nohen - FC Brücken II 4:1 (1:1). Die Gäste erwischten den besseren Start in einer ausgeglichenen Partie. Marco Krummenauer verwandelte einen Strafstoß (20.). Kurz vor dem Kabinengang glich Michael Randolph aus (44.). Robin Klos erwies seinem Team nach Wiederbeginn einen Bärendienst. Nach einem Foulspiel sah er Gelb-Rot (55.). Die Hausherren nutzten die Überzahl und spielten sich ein Chancenplus heraus. Stefan Quint besorgte die Führung des SVN (60.), ehe Arthur Bilalov das Ergebnis mit einem Doppelpack in die Höhe schraubte (67., 90.).

    SGH Rinzenberg - SC Idar-Oberstein III 4:0 (3:0). David Nix sorgte für einen Traumstart der SGH (7.). Tobias Finkler steuerte im ersten Durchgang zwei Treffer bei (27., 37.). Die Hausherren waren die klar bessere Mannschaft. Finklers drittes Tor sorgte nach dem Pausentee für einen auch in dieser Höhe verdienten Erfolg (87.).

    ASV Idar-Oberstein - VfR Baumholder II 4:1 (2:0). Die Gäste reisten mit großen Personalproblemen auf den Volkesberg. Gleich sechs Spieler aus der AH-Abteilung der "Westricher" liefen auf. Patrik Schmidt brachte den Aufstiegskandidaten in Führung (25.). "Wir haben nicht gut gespielt", ärgerte sich ASV-Trainer Armin Rösler. Fabian Petry stellte dennoch auf 2:0 (38.). Nach gut einer Stunde sorgte Alexander Thomas für leise Hoffnung beim VfR (62.). Schmidt stellte allerdings schnell wieder den alten Abstand her (68.). "Wir haben viel zu viele Chancen versiebt", meinte Rösler. Neben Schmidt hatte nur noch Petry Zielwasser getrunken, auch er traf doppelt. In der 75. Minute trug Petry sich erneut in die Torschützenliste ein.

    Sport Idar-Oberstein Birkenfeld Baumholder
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige