40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Boppard|Simmern
  • » Zell: Über Schoden aufs Bullayer Herbstfest
  • Aus unserem Archiv

    ZellZell: Über Schoden aufs Bullayer Herbstfest

    Dass Fußball-Bezirksligist SG Zell/Bullay/Alf bereits am Freitagabend um 20 Uhr bei der SG Schoden antritt, hat einen einfachen Grund: Das Bullayer Herbstfest steht an. Damit steht auch die Marschrichtung für die Moselaner fest: Sie wollen mit einem Dreier dort auflaufen am späten Abend.

    Diese Szene könnte dem Zeller Neuzugang Randy Pauwee (rechts) eine längere Verletzungspause bescheren: Im Heimspiel gegen Wiesbaum zog er sich eine Knieblessur zu, die endgültige Diagnose soll eine MRT-Untersuchung bringen. Auf alle Fälle droht er mehrere Wochen auszufallen.  Foto: Alfons Benz
    Diese Szene könnte dem Zeller Neuzugang Randy Pauwee (rechts) eine längere Verletzungspause bescheren: Im Heimspiel gegen Wiesbaum zog er sich eine Knieblessur zu, die endgültige Diagnose soll eine MRT-Untersuchung bringen. Auf alle Fälle droht er mehrere Wochen auszufallen.
    Foto: Alfons Benz

    Der Sportliche Leiter Mehmet Akin, waschechter Bullayer, hätte natürlich nichts dagegen. "Eigentlich sind Spiele am Bullayer Herbstfest unser Ding", weiß er aus der Vergangenheit. Zwar gewannen die Zeller nicht immer, aber immerhin oft. Das soll auch in Schoden der Fall sein. Selbstvertrauen genug dürften die Spieler von August Schlotter nach zuletzt zwei Siegen getankt haben. Wenn da nicht die Personalsorgen in der Abwehr wären. "Dünne Decke" heißt das im Fußballerjargon. Im Einzelnen heißt es, dass Peter Klaus (Rückenprobleme), Dini Hajdari (noch ein Spiel Sperre), Fabian Köhler (Entzündung im Bein) und Randy Pauwee (Knieverletzung) ausfallen. Pechvogel Pauwee, der vor der Saison vom A-Ligisten aus Reil kam, könnte sogar mehrere Wochen, vielleicht sogar Monate fehlen. Eine endgültige Diagnose steht noch aus, Pauwee wird sich heute einer MRT-Untersuchung unterziehen. "Es sieht nicht so gut aus", berichtet Akin. Pauwee, der nach der Auftaktniederlage gegen Ruwertal ins Team gerückt war, machte dort seine Sache auf der rechten Seite sehr gut, verletzte sich aber beim 5:0 gegen Wiesbaum.

    Die Abwehrformation vom Kantersieg ist daher in Schoden bereits Makulatur. Für Pauwee rückt Michael Martel (zeigte gegen Wiesbaum eine starke Leistung als Innenverteidiger) auf die rechte Verteidigerposition. Für Martel könnte der zuletzt kranke Martin Feiden mit Özgür Akin die Innenverteidigung bilden, links ist das Terrain von Jochen Köhler. Mehmet Akin ist sich dennoch sicher, dass es passen kann. "Wir haben immer noch eine gestandene Mannschaft auf dem Feld."

    Vor allem im vorderen Bereich ist Zell gut besetzt und komplett, entsprechender Offensivdrang könnte die Abwehr entlasten. Darauf setzt auch der Sportliche Leiter, der hofft, dass Zell die Punkte sieben bis neun einfahren und am verlustpunktfreien Spitzentrio Ellscheid, Leiwen und Mehring II dranbleiben kann. Denn bei aller Wertschätzung für das Bullayer Herbstfest, die Tabelle ist Akin wichtiger. mb

    Sport Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige