40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Boppard|Simmern
  • » Fußball: Karbachs Patrick Schmidt hört mit 25 Jahren auf
  • Aus unserem Archiv

    KarbachFußball: Karbachs Patrick Schmidt hört mit 25 Jahren auf

    Patrick Schmidt vom FC Karbach hat in seinem Fußballerleben viel erlebt: In der Jugend gehörte er zu den besten Nachwuchskickern, nahm an zahlreichen Auswahllehrgängen teil. Bei der TuS Koblenz wurde er 2008 sogar mit einem Drei-Jahres-Vertrag als Profi ausgestattet und hatte in der 2. und 3. Bundesliga seine Einsätze. 2011 wechselte der Rheinböllener zum FC Karbach in die Rheinlandliga, wo ihn genau wie in Koblenz das Verletzungspech verfolgte. Jüngst war es ein doppelter Jochbeinbruch. Daraus hat der erst 25-jährige Schmidt nun seine Konsequenzen gezogen.

    PatrickSchmidt
    PatrickSchmidt
    Foto: FCK

    Herr Schmidt, am Samstag in Engers könnte Ihr Comeback anstehen. Das haben sich viele beim FC Karbach erhofft. Daraus wird aber nichts.

    Nein, daraus wird nichts. Ich höre auf mit Fußball. Diese Entscheidung hat mir viele schlaflose Nächte bereitet, aber das Maß ist voll. Mein Körper braucht Ruhe. In den letzten sechs, sieben Jahre habe ich mich nur von Comeback zu Comeback gehangelt. Zwei Bandscheibenvorfälle, zwei Nasenbeinbrüche, ein Leistenbruch in Koblenz, dazu die zwei Gesichtsbrüche in Karbach. Bänderrisse und Muskelverletzungen haben mich sowieso mein ganzes Leben verfolgt. Irgendwann geht es nicht mehr. Ich bin selbstständig, habe eine eigene Firma, da will ich auch erfolgreich sein.

    Das hört sich sehr endgültig an.

    Ich bin zu 100 Prozent von meiner Entscheidung überzeugt und werde als Spieler nicht mehr zurückkehren, auch wenn ich erst 25 Jahre alt bin. Ich habe viel erlebt im Fußball, viel mitgemacht. Dem sportlichen Erfolg habe ich immer alles untergeordnet - vor allem die Gesundheit. Ich weiß nicht, wieviele Spritzen ich bekommen, wieviele Tabletten ich geschluckt und wieviele Ärzte ich aufgesucht habe. Ich habe Gott sei Dank nichts an den Knien, aber ansonsten habe ich an Verletzungen alles mitgemacht.

    Wie hat Ihr Umfeld darauf reagiert?

    Alle haben Verständnis dafür, vor allem das Team. Da bin ich sehr dankbar. Ich werde mich weiter sehen lassen, die Jungs fehlen mir jetzt schon. Der Verein hat ein Ziel - und das wird der FC Karbach auch ohne mich verfolgen.

    Kann ein Patrick Schmidt überhaupt ohne Sport?

    Der Sport war immer der wichtigste Bestandteil in meinem Leben und wird auch ein großer Bestandteil in meinem Leben bleiben. Aber die Sportart wird nicht mehr der Fußball sein.

    Das Gespräch führte Michael Bongard

    Sport Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige