40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Fußball-Landesliga: VfR-Trainer Müller weiß: Fußball ist ein Ergebnissport
  • Aus unserem Archiv

    KirnFußball-Landesliga: VfR-Trainer Müller weiß: Fußball ist ein Ergebnissport

    Seit fünf Spielen warten die Landesliga-Fußballer des VfR Kirn auf den ersten Saisonsieg. Am Sonntag um 15 Uhr soll es so weit sein: Im heimischen Loh-Stadion soll der SV Hermersberg besiegt und der erste Dreier eingefahren werden.

    "Ich bin beim VfR angetreten, um mehr Konstanz zu erreichen. Spielerisch ist das auch durchaus der Fall, aber eben noch nicht bei den Resultaten. Und ich weiß selbst, dass Fußball ein Ergebnissport ist", erklärt Trainer Dieter Müller und ergänzt: "Ein Sieg am Sonntag ist unser Anspruch und unser Wille." Wie es mit dem Erfolg klappen soll, wissen die Kirner. Die vielen Chancen müssen konsequent genutzt werden. "Insgesamt heißt es, Ruhe zu bewahren. Ich bin ganz sicher, dass sich die Jungs belohnen werden, wenn sie sich weiter so bemühen wie bisher", sagt Müller.

    Mittlerweile ist auch die Personalsituation angespannt. Fünf potenzielle Stammspieler fallen aus. Nach Daniel Speh, Sebastian Fuck und Marcell Priez hat es auch Tobias Ullrich (Prellung) und Christian Rauscher erwischt. "Er hat das volle Programm, Kreuzbandriss, Knorpel- und Meniskusschaden. Der Junge war so gut drauf, das ist ganz traurig für ihn", sagt Müller, der aber erst jammern möchte, "wenn ich keine elf Spieler mehr aufstellen kann". Das ist derzeit nicht der Fall, zumal die talentierten A-Jugendlichen wieder am Start sein werden. "Die Jungs sind willig, die Fehlerquote ist gesenkt, nun müssen wir noch das Tor treffen. Ich nehme auch ein dreckiges Tor durch einen abgefälschten Schuss", sagt Müller. olp

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige