40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Fußball-B-Klasse: Forney dreht die Partie fast im Alleingang
  • Aus unserem Archiv

    Kreis Bad KreuznachFußball-B-Klasse: Forney dreht die Partie fast im Alleingang

    Die SG Disibodenberg II hat in der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach West gezeigt, dass man nie aufstecken darf und immer an einen Sieg glauben muss, auch wenn es noch so aussichtslos scheint. Die Mannschaft von Trainer Thomas Eisenbrandt lag mit 0:2 gegen die SG Odenbach/Ginsweiler/Cronenberg zurück. Doch dank Thorsten Forney konnten die Disibodenberger die Partie drehen. Er steuerte einen Dreierpack zum 3:2-Sieg bei.

    Nicht nur in dieser Szene hechelten die Gangloffer (blaue Trikots) den Meddersheimern hinterher.  Foto: Michael Ottenbreit
    Nicht nur in dieser Szene hechelten die Gangloffer (blaue Trikots) den Meddersheimern hinterher.
    Foto: Michael Ottenbreit

    TuS Gangloff - TuS Meddersheim 1:1 (1:0). "Es war ein schwaches Spiel. Wenn ich sage, dass es unser Kerwespiel war, dann reicht das aus", sagte Walter Riemenschnitter, der Vorsitzende der Gangloffer, mit einem Schmunzeln. Seine Aussage lässt darauf schließen, dass einige Spieler die Nacht vor dem Spiel zum Tag gemacht hatten. Dies würde erklären, warum die Gastgeber Punkte liegen ließen. Für die Hausherren war Samuel Rahn erfolgreich, für den TuS traf Dominik Tomschin.

    SG Disibodenberg II - SG Odenbach/Ginsweiler/Cronenberg 3:2 (1:2). Der Mann des Spiels hieß Thorsten Forney. Der Akteur der SG Disibodenberg sicherte den Seinen den Sieg. Bereits in der ersten Minute war die Heimelf durch ein Tor von Gästestürmer Tobias Stiebitz ins Hintertreffen geraten. In der zwölften Minute erhöhte Niklas Brunk sogar auf 2:0. Die Hausherren zeigten aber Moral. Noch vor der Pause erzielte Forney den Anschlusstreffer (34.). Neun Minuten nach dem Seitenwechsel fiel der Ausgleich, und in der 70. Minute schoss Forney sein drittes Tor, was zum Sieg reichte.

    VfL Simmertal II - VfL Sponheim 2:2 (0:0). "Die Sponheimer waren erwartet stark und haben verdient einen Punkt mitgenommen. Aber auch wir sind mit dem Punkt sehr zufrieden, auch wenn der Ausgleich der Sponheimer erst in der Nachspielzeit gefallen ist", erklärte Timo Holländer, der Geschäftsführer der Heimelf. Für Simmertal traf Oliver Seis gleich doppelt. Die Tore der Gastmannschaft schossen Sascha Kumpa und Can Turgay.

    SG Weinsheim II - FCV Merxheim II 1:4 (0:3). "In der ersten Hälfte war Merxheim klar besser, doch nach der Pause war die Partie ausgeglichen", sagte SG-Abteilungsleiter Carsten Rupsys. Den Ehrentreffer für die Weinsheimer schoss Mario Oberst. Auf Seiten der Gäste trugen sich Alexander Schnell, Lukas Henrich, Florian Klein und Marcel Weyand in die Torschützenliste ein.

    SG Hüffelsheim/Niederhausen III - FSV Rehborn 1:3 (1:0). "60 Minuten lang lagen die Vorteile bei uns. Danach sind wir eingebrochen und haben die Punkte leider etwas unglücklich liegen gelassen", berichtete SG-Abteilungsleiter Michael Schlarb. Für die Hüffelsheimer netzte Dennis Siebel. Die Tore zum Sieg für den neuen Tabellenführer schossen Sascha Lamb (2) und Christian Drumm.

    TuS Monzingen II - SG Breitenheim/Lauschied 5:2 (2:1). "Es war ein hochverdienter Sieg", betonte TuS-Spielertrainer Sebastian Miesem. Für den TuS trafen Samir Nabli (2), Jannik Tressel, Mehmet Yalic und Miesem. Die Treffer der SG erzielte Goalgetter Patrick Schardt.

    VfL Rüdesheim II - SG Seesbach/Schwarzerden 2:1 (2:1). "Die SG hat ausschließlich mit langen Bällen operiert. Wir waren optisch klar überlegen, und unterm Strich ist der Sieg auch verdient", erklärte VfL-Trainer Thorsten Walheim. Die Treffer für den VfL erzielten Baris Kaya und Samson Embaye, für die SG war Manuel Blatz erfolgreich. Christian Tuschner

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige