40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » B-Klassen: Für Marco Reich steht die Entwicklung im Vordergrund
  • Aus unserem Archiv

    Kreis Bad KreuznachB-Klassen: Für Marco Reich steht die Entwicklung im Vordergrund

    Der Aufstiegskampf geht in der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach Ost in die entscheidende Phase. Die ersten beiden Plätze scheinen an Spitzenreiter Bavaria Ebernburg und den TSV Hargesheim vergeben zu sein. Beide Teams trennt ein Punkt. Hinter dem TSV, mit sieben Punkten weniger auf dem Konto, rangiert die SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim. Die Mannschaft von Trainer Michael Hirsch gastiert am Sonntag ausgerechnet bei den Hargesheimern. Für die Kombinierten ist es wohl die letzte Chance, noch einmal oben anzugreifen. Über einen Ausrutscher des TSV würden sich die Ebernburger wahrscheinlich nicht beklagen. Sie könnten sich dann wieder ein wenig vom Verfolger absetzen. Ein Dreier im Heimspiel gegen den Tabellenletzten, den TuS Roxheim II, scheint nur Formsache zu sein. Da die erste Mannschaft der Roxheimer parallel ein Spiel zu absolvieren hat, kann die TuS-Reserve auch nicht auf Verstärkung aus dem Bezirksliga-Team hoffen. In bester Form befindet sich die SG Wallhausen/Dalberg/Argenschwang. In der Rückrunden-Tabelle ist die SG Dritte und hat schon 16 Punkte gesammelt. Im Heimspiel gegen die SG Steyerbachtal hoffen die Wallhäuser auf den nächsten Erfolg. Nach zwei Niederlagen hintereinander will die SG Adler Winzenheim bei der SG Alsenztal II wieder zurück in die Spur finden. Die SGE Bad Kreuznach II und die SG Soonwald spielen um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der TuS Hackenheim II muss bei der SG Hallgarten/ Obermoschel ran. Zudem misst sich der FSV Bretzenheim II mit dem SV Waldlaubersheim.

    Nach einem etwas wackligen Beginn hat sich die SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth in der B-Klasse Bad Kreuznach West deutlich gesteigert und steht mittlerweile auf dem zweiten Rang - mit einem Punkt und einem Spiel weniger als Spitzenreiter TuS Gangloff. "Wir sind nicht so gut gestartet. Doch die Mannschaft hat sich gefangen", erklärt SG-Trainer Marco Reich, der mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden ist. Dem ehemaligen A-Nationalspieler imponiert die Qualität, die im SG-Kader steckt: "Wir haben immer wieder Verletzte. Doch wir können das sehr gut auffangen. Sowohl die Qualität als auch die Quantität stimmen." Nachdem der Aufstieg zweimal in Folge nur knapp verpasst wurde, wollen die Schmittweilerer im dritten Anlauf den Sprung in die A-Klasse schaffen. Reichs Hauptaugenmerk liegt jedoch auf etwas anderem: "Die Entwicklung steht im Vordergrund. Wir wollen, dass die vielen Leute in unserem Verein auch weiterhin gerne zu uns kommen. Wenn wir am Ende aufsteigen, wäre das natürlich umso schöner." Am Sonntag ist der Zweite auswärts gegen die SG Seesbach/Schwarzerden favorisiert.

    Primus TuS Gangloff hat eine schwierige Auswärtsaufgabe vor der Brust. Der TuS gastiert beim VfL Sponheim, der zwar vergangene Woche bei der Monzinger Reserve mit 0:3 verlor, aber immer noch Aufstiegschancen besitzt. Der Dritte, der FSV Rehborn, reist zum TuS Meddersheim. Abstiegskandidat SG Weinsheim II bestreitet gegen den VfL Simmertal II sein zweites Heimspiel in Folge. Die SG Disibodenberg, die der SGW vergangene Woche mit 1:3 unterlag, ist gegen den TuS Monzingen II auf Wiedergutmachung aus. Im Tabellenmittelfeld duellieren sich die SG Breitenheim/Lauschied (9.) und die SG Hüffelsheim/Niederhausen III (8.). Schlusslicht SG Odenbach/Ginsweiler/Cronenberg hat es mit dem VfL Rüdesheim II zu tun.

    Unter ihrem neuen Trainer Markus Schaaf hat die SG Hundsbach/Schweinschied/Limbach/ Löllbach in der B-Klasse Birkenfeld Ost eine kleine Serie hingelegt. Der Vorletzte konnte zweimal in Folge gewinnen. Auch bei der SG Idarwald II möchten die Hundsbacher etwas Zählbares holen. Durch den Sieg im direkten Duell hat der TuS Becherbach (2.) nun vier Punkte Vorsprung auf Verfolger SG Perlbachtal (3.). Diesen will der TuS ausbauen oder zumindest halten. Grundvoraussetzung dafür ist ein Dreier beim ASV Langweiler/Merzweiler. Die SG Perlbachtal ist beim Letzten, der SG Martinstein/Weitersborn, am Ball. Tabellenführer FC Hennweiler gastiert beim SV Mittelreidenbach. Der SC Kirn-Sulzbach hat Heimrecht gegen Eintracht Nahe Mitte. le

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige