40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Ems|Lahnstein|Diez
  • » Tischtennis: TVB Nassau feiert zwei Siege zum Abschluss
  • Aus unserem Archiv

    NassauTischtennis: TVB Nassau feiert zwei Siege zum Abschluss

    Harte Arbeit war es - am Ende jedoch erfolgreich: Mit dem umkämpften 9:6-Sieg sicherte sich der TVB Nassau beim TTC Kerpen-Illingen Platz zwei in der Tischtennis-Oberliga Südwest. Am Sonntag gab es dann einen glatten 9:1-Erfolg gegen Absteiger TTF Besseringen.

    Nassaus tschechischer Routinier Michal Vavra durfte sich mit dem TVB über Platz zwei zum Saisonabschluss freuen.  Foto: Andreas Hergenhahn
    Nassaus tschechischer Routinier Michal Vavra durfte sich mit dem TVB über Platz zwei zum Saisonabschluss freuen.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    TTC Kerpen Illingen - TVB Nassau 6:9. "Das Spiellokal war sehr gewöhnungsbedürftig. Ein punktelastischer Hallenboden, zahlreiche Zuschauer, die bis an die Spielbox sitzen und von der Spielstärke ihres Teams überzeugt sind, waren für uns in der Form neu", so die Aussage von Trainer Erwin Gabel. Während das Nassauer Doppel eins, Michal Vavra und Christian Schanne, gegen den Illinger Spitzenmann Chance Friend, der zusammen mit dem nur im Doppel eingesetzten Frank Emmler agierte, einen Vier-Satz-Sieg einfahren konnte, unterlagen die beiden anderen Nassauer Doppel.

    Nicht günstig sah es nach der ersten Einzelrunde für die Gäste von der Lahn aus. Zwischenstand war 3:5 aus der Sicht der Nassauer.

    Doch eine starke Nassauer "zweite Halbzeit" und der Sieg Markus Beckmanns in Runde eins brachten bei einem Verlust von Beckmann gegen Luca Hahn in der zweiten Runde den Sieg für den TVB Nassau. Überragender Nassauer Spieler war einmal mehr Michal Vavra. Neben seinem Sieg im Doppel gewann er auch seine beiden Kerpener Kontrahenten Thomas Oliver und Friend.

    Vavras Sieg gegen Friend war der Schlüssel zum Matchgewinn. "Friend wurde wie im Spiel gegen Schanne von Ball zu Ball immer sicherer. Mit beidseitigen Spinbällen trug er mit aller Gewalt sein Spiel vor. Vavra behielt aber seine Nerven, verteilte die Bälle gut und brachte mit seinem Sieg den TVB wieder ins Spiel", analysierte Gabel.

    Christian Schanne holte den erwarteten Punkt gegen Oliver Thomas, Markus Beckmann punktete ebenfalls sicher Moritz Weinand wackelte gegen Rouven Niklas, holte sich in dem knappen Spiel den Sieg wie auch Marian Schug, der im fünften Satz mit 4:9 hinten lag und diesen Abschnitt mit 11:9 noch umbog.

    TVB Nassau - TTF Besseringen 9:1. Bis zum letzten gespielten Einzel der ersten Runde war sogar ein 9:0-Sieg des TVB möglich, doch Markus Beckmann musste sich nach einem 10:10-Gleichstand im fünften Durchgang gegen Achim Koch mit 10:12 und 2:3 Sätzen geschlagen geben. Alle anderen Partien hatten die Nassauer für sich gestaltet.

    So kamen die Zuschauer noch in den Genuss die Spitzenbegegnung zwischen Michal Vavra und Andreas Koch zu sehen. Da zeitgleich Christian Schanne seine Partie gegen Volker Schramm begonnen hatte, aber in drei klaren Sätzen (11:5, 11:3, 11:1) gewonnen hatte, stand der Nassauer Sieg fest. Nur die Höhe musste noch festgestellt werden.

    Michal Vavra und Andreas Koch konnten so belastungsfrei aufspielen, und das Ergebnis waren etliche ansehnliche Ballwechsel, wobei Vavra nach anfänglichen Schwierigkeiten sich in den folgenden drei Sätzen deutlich behaupten konnte.

    Zum Saisonschluss konnte sich Erwin Gabel freuen: "Alle Spieler des Teams haben an diesem Wo-chenende zu den Siegen beigetragen. Das ist eine feine Sache, die auch zeigt, dass es in der Mann-schaft stimmt." Jürgen Linkenbach

    Z Die einzelnen Ergebnisse lesen Sie auf dieser Seite.

    Sport Bad Ems Lahnstein Diez
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige