40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Altenkirchen|Betzdorf|Wissen
  • » Fußball-Regionalliga West: Siegens Alexander Hettich trifft zur rechten Zeit
  • Aus unserem Archiv

    WattenscheidFußball-Regionalliga West: Siegens Alexander Hettich trifft zur rechten Zeit

    Zwei Treffer von Alexander Hettich innerhalb von fünf Minuten bescherten Fußball-Regionalligist Sportfreunde Siegen die nächsten drei Punkte bei der abstiegsbedrohten SG Wattenscheid 09. Der dritte Tabellenplatz wurde gefestigt, obendrein die beeindruckende Serie von nur einer Niederlage aus den letzten 17 Spielen ausgebaut. In der 24. und 29. Minute erzielte Hettich die beiden Tore in einem nicht unbedingt auf hohem Regionalliga-Niveau stehenden Spiel. Dafür sorgten die Wattenscheider, die sich als äußerst harmlose Truppe entpuppten und sich in 90 Minuten nicht eine echte Torchance besaßen.

    Nicht nur in dieser Situation sind die Siegener (hier gewinnt Abdelkader Maouel den Kopfballzweikampf gegen Kevin Lehmann) gegen Wattenscheid obenauf. Die Sportfreunde gewannen mit 2:0.  Foto: cst-medien
    Nicht nur in dieser Situation sind die Siegener (hier gewinnt Abdelkader Maouel den Kopfballzweikampf gegen Kevin Lehmann) gegen Wattenscheid obenauf. Die Sportfreunde gewannen mit 2:0.
    Foto: cst-medien

    "Ich bin natürlich froh, dass ich mit meinen beiden Toren zu diesem Sieg beitragen konnte", so der offensive Mittelfeldspieler. "Die sind sicherlich zum richtigen Zeitpunkt gefallen." In der Tat. Denn die Gastgeber standen zunächst ordentlich in der Defensive, sodass sich die Partie in Richtung "Geduldsspiel" zu entwickeln schien. Mit den Treffern Hettichs jedoch durchkreuzten die Siegener die Wattenscheider Marschroute, die in der Folge den Hebel nicht mehr umdrehen konnten. "Wir waren ungemein effektiv und haben aus unseren wenigen Chancen zwei Tore gemacht. Ich kann mich an keine Wattenscheider Chance erinnern, die wir zugelassen hätten", sagte Sportfreunde-Trainer Matthias Hagner und lobte überdies den Charakter seiner Mannschaft: "Trotz der ungewissen Zukunft hängt sich hier jeder voll rein." Hettich, der über seine Zukunft noch keine Tendenz erkennen ließ, hat offenbar noch keine Entscheidung getroffen, ob er das Vertragsangebot der Siegener annimmt oder nicht. Rechtsverteidiger Patrick Koronkiewicz hat zu diesem Thema eine salomonische Äußerung von sich gegeben: "Es sind noch sieben Spiele, und ich kann sagen, dass meine Tendenz nicht gegen Siegen spricht."

    Bekanntlich hatten Daniel Grebe, der die beiden Hettich-Tore vorbereitete, und Innenverteidiger Richard Weber ihren Abschied wegen der ungewissen Siegener Zukunft bereits bekannt gegeben.

    Auch der zurzeit verletzte Alexander Möllering und Freistoß-Spezialist Sascha Eichmeier werden den Verein verlassen. Hat der dritte Rang auch in der Abschlusstabelle noch Bestand, hätten sich die Akteure in ein äußerst vorzeigbares und respektables Schaufenster gestellt.

    Von unserem Mitarbeiter Hans-Georg Moeller

    Wattenscheid: Fronczyk - Lehmann (78. Hibbeln), Kasak, Grembowietz, Andersen - Brümmer, Kisyna, Zajas (58. Ersoy), Preissing - Canbulut, Buckmaier (66. Zaskoku).

    Siegen: Rauhut - Koronkiewicz, Verkoelen (58. Schadeberg), Weber, Eichmeier - Grebe, Zeh - Glowacz (46. Maouel), Hettich, Dej - Veselinovic (46. Bouadoud).

    Schiedsrichter: Sascha Weirich (Bergisch Gladbach).

    Zuschauer: 724.

    Tore: 0:1, 0:2 beide Alexander Hettich (24., 29.).

    Sport Altenkirchen Betzdorf Wissen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige