40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Altenkirchen|Betzdorf|Wissen
  • » Fußball-Bezirksliga: Berod gewinnt das AK-Derby in Hamm
  • Aus unserem Archiv

    HammFußball-Bezirksliga: Berod gewinnt das AK-Derby in Hamm

    Im AK-Derby der Fußball-Bezirksliga Ost setzte sich am Mittwochabend der SC Berod-Wahlrod beim VfL Hamm durch. Dank des 2:0 (1:0)-Erfolgs zogen die Gäste in der Tabelle an ihrem Kontrahenten vorbei und verließen die Abstiegsränge; für den Aufsteiger war es nach dem 1:8 in Ellingen die zweite Niederlage in Folge.

    Hamms Michael Trautmann (rechts) hatte Berods Spielertrainer Thomas Schäfer hier im Griff, sein Team verlor dennoch gegen den SC.
    Hamms Michael Trautmann (rechts) hatte Berods Spielertrainer Thomas Schäfer hier im Griff, sein Team verlor dennoch gegen den SC.
    Foto: cst-medien

    Beide Mannschaften waren zu Spielbeginn vornehmend darauf bedacht, defensiv sicher zu agieren. Die erste Chance der Begegnung bot sich dann den Gastgebern: Sergej Neufeld kam aus acht Metern zum Schuss, doch SC-Torhüter Constantin Redel parierte zur Ecke (9.). Nach einer Viertelstunde hatte dann Daniel Krieger die Führung auf dem Fuß, doch der Stürmer schoss allein vor Schlussmann Redel über das Tor. Auf der Gegenseite erkämpfte sich Thomas Schäfer den Ball, traf aus spitzem Winkel anschließend aber nur Torwart Stefan Schulz (18.).

    Ab der 30. Minute übernahmen die Gäste die Initiative und drängten den VfL mit zunehmender Spieldauer immer weiter zurück. Nach Pass von Ingo Brandenburger auf René Nagel klärte Sebastian Trautmann für die Gastgeber noch in höchster Not zur Ecke (33.). Im Gegenzug schoss Michael Trautmann einen Freistoß aus 20 Metern hart, aber auf Torhüter Redel (34.).

    Die Bemühungen der Gäste fanden dann kurz vor der Pause auch Ausdruck im Ergebnis: Spielertrainer Schäfer kam über links ungehindert in den Strafraum und passte flach an den Fünfmeterraum; dort war Brandenburger am schnellsten und schob zum 1:0 für Berod ein (43.).

    Nach der Pause spielte 20 Minuten lang nur Hamm, doch außer zwei Chancen durch Daniel Krieger (52., vorbei) und Okay Tatachi (60., drüber) sprang nichts dabei heraus. Effektiver zeigten sich die Gäste: Nach einer Ecke brachte Nagel den lang getretenen Ball in die Mitte, wo Daniel Frohn aus sieben Metern zum 2:0 traf (69.).

    Kurz darauf bot sich Heiko Schnabel nach einem langen Ball die beste Chance für den VfL. Doch alleine vor Torhüter Redel schoss er links am Tor vorbei (71.). In der 87. Minute scheiterte dann Philipp Höhner mit einem Kopfball an Redel, den Nachschuss verzog der eingewechselte Jonas Raack.

    Berods Thomas Schäfer empfand das Ergebnis gerechtfertigt, "weil wir in der ersten Hälfte klar besser waren". Er räumte aber ein: "Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir Glück gehabt, weil wir uns nicht aus der Umklammerung befreien konnten." Hamms Trainer Jens Hanas stellte fest: "Ich kann meinen Spielern nur den Vorwurf machen, die Chancen nicht genutzt zu haben. Aber gegenüber dem 1:8 in Ellingen war das eine klare Verbesserung, darauf kann man aufbauen." ot/köt

    Hamm: Schulz - Schlesinger, Michael Trautmann, Höhner, Sebastian Trautmann - Neufeld, Mayer, Steinhauer (40. Raack), Okay Tatachi - Krieger, Schnabel (78. Fast).

    Berod: Redel - Neumann, Frohn, Hähr, Weller - Pavelic, Brandenburger, Land, Müller (84. Henzel)- Nagel (90. Runge), Schäfer.

    Schiedsrichter: Matthias Vogel (Malberg). - Zuschauer: 150.

    Tore: 0:1 Brandenburger (43.), 0:2 Frohn (69.).

    Sport Altenkirchen Betzdorf Wissen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige