40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Kommentare & Kolumnen
  • » Nachschlag von Olaf Paare: Die Abhängigkeit von Routiniers
  • Nachschlag von Olaf Paare: Die Abhängigkeit von Routiniers

    Die Fußball-Landesliga ist in dieser Saison so etwas wie eine Überraschungstüte.

    Olaf Paare.
    Olaf Paare.

    Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass die SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim vom letzten Tabellenplatz aus mit fünf Siegen in Folge auf Platz sieben stürmt? Den Ausschlag nach unten aus Kreissicht bildet zweifelsohne der VfR Kirn. In unserer Fußball-Beilage TTT hatten wir den Traditionsklub als Geheimfavoriten tituliert, nach zwölf Spieltagen steht aber nur Rang 14 zu Buche. Punktgleich ist Aufsteiger SG Alsenztal, der zu Hause gute Leistungen zeigt, aber auswärts noch nicht in der Landesliga angekommen ist. Mit einem Dreier in Nanzdietschweiler - wo auch die Hüffelsheimer Serie begann - hat sich die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach erst einmal von den anderen Konkurrenten in Richtung Mittelfeld abgesetzt. Aber Platz elf ist sicher nicht die Wunschposition der Pokalhelden der Vorsaison.

    Sehr auffällig ist in der Landesliga die Abhängigkeit von einzelnen, meist erfahrenen Spielern. Die Hüffelsheimer sind durchgestartet, seit die Abwehr mit viel Routine (Jörg Schniering, Andreas Strunk) abgedichtet wurde. Dennis Gerlinger hat den TSC Zweibrücken in die Spitzengruppe geschossen. Florian Cordier übernimmt beim TuS Hohenecken Verantwortung, Felix Ruppenthal, der am Sonntag beim 7:2 sechs Treffer erzielte, ist die Lebensversicherung des VfR Baumholder, Yves Scheuermann markiert die wichtigen Treffer der SG Alsenztal, und die SG Meisenheim siegte just, als Christoph Lawnik sein Comeback feierte.

    Umgekehrt lässt sich festhalten: Seit Lars Schmitt beim SV Schopp verletzungsbedingt nur zu Kurzeinsätzen kommt, geht es bergab. Auch dem VfR Kirn fehlt die spielbestimmende Persönlichkeit früherer Jahre, als André Müller, Andreas Spenst und vor allem Alexander Bauer mit ihrer Präsenz Zeichen setzten. In dem jungen Team müssen sich die Akteure, die ein Spiel auch mal alleine entscheiden können, erst noch herauskristallisieren. Allerdings: Die Zeit drängt, sonst endet die Saison des Geheimfavoriten noch in der Bezirksliga...

    E-Mail an den Autor: olaf. paare@rhein-zeitung.net

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige