40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Keine Tore: Brasilien verpatzt Copa-Auftakt
  • Aus unserem Archiv

    Keine Tore: Brasilien verpatzt Copa-Auftakt

    La Plata (dpa). Trotz Hackentricks und Dribbelkünsten - Brasilien hat den Einstand bei der Copa América verpatzt. Der Titelverteidiger kam nicht über ein glanzloses 0:0 gegen Venezuela hinaus, die Nummer 69 der FIFA-Weltrangliste.

    Brasilien - Venezuela
    Brasiliens Neymar (l) und der Venezolaner Gabriel Cichero tauschen nach dem 0:0 ihre Trikots.
    Foto: DPA

    «Brasilien frustriert die Fans», schrieb das Internetportal globoesporte.com über die Leistung der Seleção, die in Argentinien den dritten Copa-Titel in Folge holen will. Dabei hatten Brasiliens Fußball-Frauen kurz zuvor in Wolfsburg mit ihrem 3:0 über Norwegen einen klaren Sieg vorgelegt. Das müssen Robinho & Co. beim Copa-Turnier erst noch nachmachen.

    Das Team von Nationalcoach Mano Menezes war in dem nicht ganz ausverkauften Stadion im argentinischen La Plata von Anfang an dominierend. Shootingstar Neymar, Ganso (beide Santos), Robinho und Alexandre Pato (beide AC Mailand) sollten es richten. Die zeigten das ein oder andere Mal schönen Fußballsamba, Brasilien kam zu reichlich Chancen und zu einem Lattentreffer von Pato (27. Minute). Doch der Ball wollte nicht ins Netz, was auch an Venezuelas hellwachem Torhüter Vega lag. Neymar räumte ein: «Uns fehlte das Tor.»

    Die wegen ihrer weinroten Trikots «La Vinotinto» genannte Auswahl Venezuelas kam gestärkt aus der Halbzeitpause. Immer öfter gelangen den Venezolanern, die mit den Bundesliga-Profis Juan Arango (Borussia Mönchengladbach) und Tomás Rincon (HSV) in der Startformation antraten, torgefährliche Szenen. «Venezuela überraschte Brasilien in La Plata und zeigte guten Fußball in der zweiten Hälfte», lobte die venezolanische Zeitung «El Nacional». Trainer César Farías bestätigte: «Wir spielen mit Leidenschaft.»

    Menezes beklagte sich nach dem Spiel über den schlechten Rasen, räumte aber auch Probleme in der Mannschaft ein. «Die werden wir analysieren und korrigieren.» Die nächsten Gegner in der Gruppe B heißen Paraguay (9. Juli) und Ecuador (13. Juli).

    Diese beiden Mannschaften trennten sich in Santa Fé trotz eines schnellen Spiels ebenfalls 0:0. Tore sind derzeit noch Mangelware bei der 43. Auflage der Copa América. Bislang verbuchte nur Kolumbien einen Sieg, das am Samstag Costa Rica mit 1:0 schlug. Turnierfavorit Argentinien quälte sich zum Auftakt zu einem 1:1 gegen Bolivien.

    12 Länder spielen bei der Copa América in Argentinien um den Titel. Der Gewinner des Turniers qualifiziert sich für den Confederations Cup 2013 in Brasilien. Das Finale ist am 24. Juli.

    Sport - Fußball
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix