40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Jupp Heynckes mit DFB-Fairplay-Medaille ausgezeichnet
  • Aus unserem Archiv

    MünchenJupp Heynckes mit DFB-Fairplay-Medaille ausgezeichnet

    Für vorbildliches Verhalten während seiner gesamten Karriere hat Bayern Münchens ehemaliger Erfolgstrainer Jupp Heynckes die Fairplay-Medaille des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erhalten.

    Preisträger
    DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (l) ehrt in München Jupp Heynckes für vorbildliches Verhalten.
    Foto: Andreas Gebert - DPA

    Heynckes habe sich immer «respektvoll und verlässlich verhalten» und nie vor dem Sportgericht gestanden, sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bei der Preisverleihung in München. «Du hast einfach vorgelebt, dass man die größten Erfolge auch mit Respekt, Disziplin und mit Fairplay erreichen kann», sagte Niersbach zu Heynckes.

    Fairplay sei für ihn selbstverständlich, betonte der 68-Jährige. «Das ist etwas, was ich immer gelebt habe. Als Spieler, als Trainer, was ich auch von meinen Eltern mitbekommen habe», sagte Heynckes. Er ist der einzige deutsche Trainer, der in einer Saison Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League gewinnen konnte - im vergangenen Spieljahr mit dem FC Bayern. Diese Mannschaft zeichne sich aber nicht nur durch ihre Leistung aus: «Ich habe noch nie in meiner langen Laufbahn als Trainer eine Mannschaft betreut, die so respektvoll miteinander umgegangen ist.»

    Neben Heynckes wurden auch die Sieger der Aktion «Fair ist Mehr» ausgezeichnet. Die Preise gingen an Torwart Stefan Thieroff von der SpVgg Hambach, Jugendspieler Marcel Kuhn von der SC Staaken und den Vereinsvorsitzenden Alfons Domma vom FC Hürth. Rund 600 Amateurvereine hatten sich um die Auszeichnung beworben, die seit 1996 verliehen wird.

    Sport - Fußball
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige