40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » 2. Liga
  • » Veränderung im Duisburger Vorstand: Hellmich geht
  • Aus unserem Archiv

    DuisburgVeränderung im Duisburger Vorstand: Hellmich geht

    Fußball-Zweitligist MSV Duisburg steht vor einer personellen Zäsur: Walter Hellmich kündigte seinen baldigen Rückzug als Vorstandsvorsitzender an.

    Treibende Kraft
    Walter Hellmich stellt seinen Ausstieg als Aufsichtsratsvorsitzender des MSV Duisburg in Aussicht.

    «Ich führe den Verein seit acht Jahren. Irgendwann muss auch mal Schluss sein», sagte der bis 2011 gewählte Hellmich bei der Mitgliederversammlung des Clubs im Duisburger Stadtteil Meiderich. Der 66 Jahre alte Bauunternehmer, der auch den MSV-Aufsichtsrat anführt, ist seit 2002 im Amt. «Das war meine letzte Jahreshauptversammlung», meinte er.

    Hellmich ließ vor gut 400 Vereinsangehörigen offen, zu welchem Zeitpunkt er den Entschluss umsetzen will. Seine Nachfolge ist noch offen. Allerdings sucht der Verein eine Persönlichkeit, die hervorragende Kontakte zur lokalen und regionalen Wirtschaft und in der Stadt Duisburg einen exzellenten Ruf hat.

    Eine vereinsinterne Opposition nannte in der Aussprache den Betrag von 8,8 Millionen Euro an Gesamt-Verbindlichkeiten, die der Traditionsclubs derzeit habe. Diese Summe ließ Hellmich unkommentiert.

    In der Ära Hellmich gelang den Duisburgern 2005 und 2007 der Aufstieg in die Bundesliga. Der noch amtierende MSV-Chef war 2003 und 2004 treibende Kraft beim Umbau des ehemaligen Wedau-Stadions zur neuen MSV-Arena, die 2005 in Betrieb genommen wurde.

    Der MSV schloss das Geschäftsjahr 2008/2009 mit einem Minus von 3,4 Millionen Euro ab. Für die laufende Spielzeit rechnet Geschäftsführer Roland Kentsch mit einem Verlust von etwa 200 000 Euro.

    Fußball 2. Liga
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige