40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Rasmussen verlässt 05er doch
  • Aus unserem Archiv

    MainzRasmussen verlässt 05er doch

    Jetzt also doch: Stürmer Morten Rasmussen verlässt den FSV Mainz 05 und wechselt zu Aalborg BK.

    Foto: picture alliance / dpa

     

    Mainz - Erst hü, dann hott, jetzt wieder hü. Aber diesmal endgültig: Morten Rasmussen, dänischer Stürmer in Diensten des FSV Mainz 05, verlässt den Bundesligisten und wechselt zum dänischen Erstligaschlusslicht Aalborg BK.

     

    Der Angreifer war im Sommer auf Leihbasis von Celtic Glasgow an den Bruchweg gekommen; Rasmussen sollte hier die Lücke schließen, die der unmittelbar vor Saisonbeginn vollzogene Abgang von Torjäger Aristide Bancé gerissen hatte. Die Hoffnungen der 05-Verantwortlichen erfüllten sich aber nur in den beiden ersten Partien: Am ersten Spieltag erzielte Rasmussen beim 2:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart den zweiten Treffer, eine Woche später leitete er die Aufholjagd beim 4:3-Erfolg in Wolfsburg ein.

     

    Danach brachte es der gerade 26 Jahre alt gewordene Stürmer nur noch auf drei Einsätze und saß in der Regel nicht einmal auf der Ersatzbank. Zu groß waren die Probleme, die Rasmussen mit der Umstellung auf die Mainzer Spielweise hatte.

     

    Der Transfer in seine Heimat, der zwischen Celtic Glasgow und Aalborg BK abgewickelt wurde, dem die 05er sich aber nicht in den Weg stellten, galt nach diversen Problemen bereits als gescheitert. Am Mittwochabend aber gab die FIFA doch noch grünes Licht. Wäre der Wechsel gescheitert, hätten die Mainzer Rasmussen wieder zurückgenommen. "Wir sind froh, dass der Transfer nach einigen Problemen doch noch realisiert werden konnte und wünschen Morten alles Gute", sagte 05-Manager Christian Heidel.

     

    Peter H. Eisenhuth

    Mainz 05
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige