40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Verfolger setzen Meister Bordeaux unter Druck
  • Verfolger setzen Meister Bordeaux unter Druck

    Paris (dpa). In der französischen Fußball-Meisterschaft setzten die Verfolger von Meister Girondins Bordeaux den Tabellenführer unter Druck. Das Überraschungs-Team von Aufsteiger HSC Montpellier bezwang in der Ligue 1 Stade Rennes daheim mit 3:1 (2:0) und schloss nach Punkten zu Bordeaux (51) auf.

    Am 6. März treffen die Titelanwärter in Bordeaux aufeinander. «Dann werden wir genau wissen, wo wir stehen», sagt HSC-Coach Rene Girard. Olympique Lyon rückte unterdessen nach dem 2:0 (1:0)-Heimerfolg über OGC Nizza mit 49 Zählern näher an die Spitze heran. Bordeaux hat jedoch zwei Spiele weniger auf dem Konto. Die Partie der «Marine- Blauen» bei Le Mans UC 72 wurde wegen schlechten Wetters abgesagt. «Die Gegner könnten vom dicht gedrängten Programm Bordeaux' in den kommenden Wochen profitieren», glaubt die Zeitung «Le Parisien».

    Vor 15 700 Zuschauern setzte sich Montpellier gegen «Favoriten- Killer» Rennes problemlos durch. Nach einem «Doppelschlag» von Abwehrmann Joris Steve Marveaux (25./37.) und dem Anschlusstor durch Jimmy Briand (70.) machte der Senegalese Souleymane Camara mit seinem Tor (82.) die letzten Hoffnungen der Gäste zunichte. In Montpellier stapelt man aber auch nach dem 26. Spieltag gern tief. «Der Titel ist nicht für uns», beteuerte Camara, und fügte an. «Ich weiß nicht, ob wir unter die ersten Fünf kommen, aber Hauptsache, wir haben Spaß.»

    Bei Lyon, dem Serienmeister der Jahre 2002 bis 2008, ist man nach den dritten Meisterschaftssieg in Serie indes weniger bescheiden. «Wir müssen einfach an den Titelgewinn glauben», meinte Verteidiger Anthony Réveillère. Gegen Nizza trafen vor knapp 34 000 Zuschauern der Argentinier Lisandro López (10.) und Onyekachi Apam (90./+3.).

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige