40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Polizei-Schlag gegen Wettbetrug in Türkei
  • Polizei-Schlag gegen Wettbetrug in Türkei

    Istanbul (dpa). Die einheimische Polizei hat zum bisher größten Schlag gegen die Wettmafia im türkischen Fußball ausgeholt. Seit der vergangenen Woche wurden 77 Verdächtige festgenommen, 36 der Beschuldigten sitzen nach Vernehmungen in Untersuchungshaft.

    Sie sollen Spieler und Trainer mit Geld bestochen haben und über Internetwetten Millionen Euro mit manipulierten Fußballspielen kassiert haben. «Für den türkischen Sport ist dies wie ein Krebsgeschwür», sagt Ömer Bedük, Rechtsberater des türkischen Fußballverbandes TFF. «Der Verband unternimmt alles, um Richter und Polizei zu unterstützen. Wir werden Informationen und Dokumente austauschen», sagt er. «Wir müssen dieses schmutzige Geschäft beenden und sicherstellen, dass es Fair Play gibt.»

    Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bochum haben die türkischen Ermittler auf die Spur der Wettmafia im Land gebracht, auch wenn die ermittelnde Polizei in Diyarbakir nun bereits seit acht Monaten Hinweisen nachgehen will. Im November vergangenen Jahres war Europas Fußball vom größten Betrugsskandal seiner Geschichte erschüttert worden. Die Staatsanwaltschaft Bochum erklärte damals, rund 200 Spiele in mehreren europäischen Ländern stünden unter Manipulationsverdacht.

    In der Türkei wurden auch 35 PC-Computer, 32 Laptops, 36 Mobiltelefone, 4 illegale Waffen, Bargeld und Wettcoupons beschlagnahmt. Die türkische Sportmafia soll das Geschäft auch über illegal betriebene Wettseiten im Internet betrieben haben. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, eine kriminelle Organisation gegründet zu haben. 41 Festgenommene wurden nach den Verhören wieder freigelassen. Seit der vergangenen Woche habe es in insgesamt 13 Provinzen der Türkei Razzien gegeben.

    Erste Festnahmen waren aus der Provinz Gaziantep bekannt geworden, wo die Polizei Spieler des Süperlig-Vereins Gaziantepspor und des Clubs Gaziantep Büyüksehir Belediyespor festnahm. Als eine Schlüsselfigur bei Manipulationen werde ein früherer Torwarttrainer von Gaziantepspor verdächtigt, hieß es.

    Die internationale Wettmafia soll mit manipulierten Fußballspielen mindestens 50 Millionen Euro illegale Gewinne gemacht haben. Mehmet Aslan, ein Sprecher des offiziellen «Spor Toto» geht weiter und schätzt, dass in der Türkei über die Kanäle der illegalen Wetten bis zu einer Milliarde US-Dollar (etwa 734 Millionen Euro) aus dem Land geflossen sein könnten.

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige