40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Meister Bordeaux in Frankreich nicht zu stoppen
  • Meister Bordeaux in Frankreich nicht zu stoppen

    Paris (dpa). Girondins Bordeaux ist nicht zu stoppen. Der Meister festigte seine Tabellenführung in der französischen Fußball-Liga durch einen 1:0 (1:0)-Sieg über Paris Saint Germain. Mit 31 Punkten aus 15 Begegnungen haben die «Marineblauen» vier Punkte Vorsprung auf HSC Montpellier.

    Der Aufsteiger, der allerdings ein Spiel weniger hat, bezwang Le Mans UC 72 mit 2:1 (1:0) und bleibt eine der großen Überraschungen der Ligue 1. «Es war ein Genuss, meine Mannschaft heute zu sehen», sagte Bordeaux-Coach Laurent Blanc. Seine Elf hatte jedoch mehr Mühe als erwartet gegen die in dieser Saison nicht überzeugenden Hauptstädter. Vor 33 000 Zuschauern im Chaban-Delmas-Stadion schoss der Tscheche Jaroslav Plasil in der 24. Minute das Tor des Abends. Der Torschütze war nicht so zufrieden wie der Trainer. «Wir waren heute sicher nicht perfekt, aber der Sieg ist vor der Fahrt nach Lyon sehr gut», sagte Plasil in Anspielung auf das Topduell beim Serienmeister der Jahre 2002 bis 2008 am nächsten Spieltag.

    In Montpellier herrschte trotz Schweinegrippe Festtagsstimmung. «Das ist hervorragend, nicht zu fassen», sagte HSC-Coach René Girard nach dem Sieg des von drei H1N1-Fällen geschwächten Aufsteigers. Nach dem Führungstreffer der Hausherren durch Karim Ait-Fana (12.) und dem Ausgleich von Anthony Le Tallec (62.) traf Lilian Compan vor 13 000 Zuschauern zum vielbejubelten 2:1-Endstand. Girard warnt jedoch vor «Europa-Fantasien»: «Wir brauchen noch einige Punkte, um mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben». Valenciennes (3:1 gegen Monaco) und Olympique Marseille mit dem teuersten Kader der «Grande Nation» (3:1 beim OGC Nizza) erreichten klare Siege.

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige