40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Lob für EM 2012 - Torrichterweiter im Test
  • Lob für EM 2012 - Torrichterweiter im Test

    Valletta/Hamburg (dpa) - Lob für die vielgescholtenen EM-Länder Polen und Ukraine und ein positives Zwischenfazit zum umstrittenen Torrichter-Testlauf: Die Europäische Fußball-Union (UEFA) wird das Experiment mit den zusätzlichen Assistenten bis zum Finale der Europa League in Hamburg fortsetzen.

    Nach teils harscher Kritik und monatelangen Turbulenzen scheinen auch die Organisatoren der EM 2012 in Polen und der Ukraine endgültig ruhigeren Zeiten entgegenzugehen. «Wir liegen genau im Plan. Wir sind alle fest davon überzeugt, dass es eine fantastische EURO werden wird, wir alle arbeiten sehr hart dafür», erklärte der UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino nach dem Treffen des Exekutivkomitees in Valletta auf der Mittelmeerinsel Malta. Am 7. Februar werden in der polnischen Hauptstadt Warschau die Qualifikationsgruppen ausgelost. «Die Vorbereitungen für die EURO 2012 laufen gut», sagte Infantino.

    Wo das Kontinental-Turnier vier Jahre später stattfinden wird, gibt die UEFA am 28. Mai in Genf bekannt. «Es gibt im Moment drei Bewerber - die Türkei, Italien und Frankreich», sagte Infantino. Ob mit Torrichter oder ohne - fest steht schon heute, dass an der EM 2016 erstmals 24 Teams teilnehmen werden - und nicht wie derzeit 16.

    Zum Thema Torrichter seien die ersten Rückmeldungen der Beteiligten - Spieler und Trainer - weitgehend positiv gewesen. «Das System mit fünf Unparteiischen dient vor allem als Abschreckung und wir hoffen, dass dieses Experiment Früchte tragen wird», erklärte UEFA-Generalsekretär.

    In den 144 Gruppenspielen des UEFA-Cup-Nachfolgers Europa League waren zusätzlich zum Schiedsrichter und den beiden Assistenten an der Linie zwei weitere Assistenten hinter den Torauslinien zum Einsatz gekommen. Diese sollen bei schwierigen Entscheidungen in den Strafräumen dem Hauptreferee Hinweise geben. Ob die zusätzlichen Unparteiischen tatsächlich eingeführt werden, entscheidet das für Regelfragen zuständige International Football Association Board.

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige