40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Historischer Österreich-Sieg - Holland-Blamage
  • Aus unserem Archiv

    BerlinHistorischer Österreich-Sieg - Holland-Blamage

    Von Deutschlands Gruppengegnern auf dem Weg zur WM hat nur Österreich seinen Härtetest mit Bravour bestanden.

    Selbstbewusst
    Die Österreicher Andreas Ivanschitz (l) und Christian feiern den Sieg gegen die Türkei.
    Foto: Georg Hochmuth - DPA

    Für die Niederlande bleibt der Testspiel-Mittwoch in ganz böser Erinnerung durch eine Pleite ausgerechnet beim Nachbarn Belgien. Im Duell der großen Fußball-Nationen schlug England den EM-Finalisten Italien.

    Freude pur herrschte aber vor allem bei den Österreichern. Im Wiener Ernst-Happel-Stadion setzte sich die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Trainers Marcel Koller mit 2:0 (2:0) gegen die Türkei durch und feierte damit den ersten Sieg über den ehemaligen WM-Dritten seit 24 Jahren. Nach 120 Sekunden hatte Veli Kavlak die Hausherren Koller in Führung gebracht. Nur vier Minuten später erhöhte Andreas Ivanschitz vom FSV Mainz 05 per Foulelfmeter vor 23 500 Zuschauern.

    Bei Deutschlands weiterem Gruppenrivalen Schweden fiel die Entscheidung erst in den Schlussminuten. Gegen Rekordweltmeister und WM-Gastgeber Brasilien kassierte die Skandinavier eine 0:3 (0:1)-Niederlage. Leandro Damião (32. Minute) und der eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselte Alexandre Pato mit einem Doppelschlag (84./87./Elfmeter) erzielten die Tore.

    Schweden tritt am 16. Oktober in Deutschland zum vierten Gruppenspiel der WM-Qualifikation gegen die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw an. Vier Tage vorher heißt der Gegner Irland mit Trainerlegende Giovanni Trapattoni. Am Mittwoch erzielten die Iren in Belgrad ein 0:0 gegen Serbien.

    Darüber hätte sich Louis van Gaal letztlich wohl noch gefreut. Der erhoffte Neuanfang unter dem ehemaligen Bayern-Coach begann aber mit einer Blamage für die Niederlande: In Brüssel kassierte die Mannschaft gegen den Nachbarn Belgien eine bittere 2:4 (0:1)-Niederlage. Nach einem Rückstand durch Christian Benteke wendeten Luciano Narsingh und Schalkes Klaas-Jan Huntelaar zehn Minuten nach dem Seitenwechsel das Blatt. Für den Doppelschlag benötigte das Duo gerade mal eine Minute. Doch die Freude über die Führung währte nicht lange. Eine Viertelstunde vor Schluss glich Dries Mertens aus. Romelu Lukaku (77.) und Jan Vertonghen (80.) drehten erneut die Partie.

    Ein bisschen Revanche konnte England nehmen für die Viertelfinal-Niederlage bei der EM in Polen und der Ukraine. Nach dem 2:4 im Elfmeterschießen von Kiew bezwangen die Three Lions den EM-Finalisten Italien mit 2:1 (1:1). Daniele de Rossi brachte die Squadra Azzurra nach einer Viertelstunde in Bern in Führung, Phil Jagielka glich in der 27. Minute mit seinem ersten Länderspieltor aus. Jermain Defoe erzielte in der 80. Minute den englischen Siegtreffer.

    Einen Sieg hätte sich auch der ehemalige England-Coach gewünscht. Bei seinem Einstand als Coach der russischen Nationalmannschaft fehlten Fabio Capello aber 13 Minuten für einen Erfolg über die Elfenbeinküste, angeführt von Kapitän und Champions-League-Gewinner Didier Drogba. Der schon bei der EM als Wunderkind gefeierte Alan Dsagojew schoss die Gastgeber zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff in Führung. Für die Afrikaner glich Max Gradel (77.) in Moskau aber aus. Capello zog dennoch ein positives Fazit. «Ich bin einmal mehr überzeugt, dass ich ein starkes Team habe, aber daran hatte ich auch nicht gezweifelt.»

    Auslandsfussball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige