40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » FIFA: Doping durch afrikanische Pflanzen möglich
  • FIFA: Doping durch afrikanische Pflanzen möglich

    Sun City (dpa). Der Fußball-Weltverband FIFA befürchtet bei der Weltmeisterschaft in Südafrika verschleierte Dopingfälle wegen der Einnahme von unbekannten afrikanischen Arzneimitteln.

    «Ich habe eine große Sorge», sagte Michael D'Hooghe, Vorsitzender der FIFA-Medizin-Kommission, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP. Spieler könnten nicht nachweisbare Aufputschmittel einnehmen, die aus afrikanischen Pflanzen gewonnen werden und aktuell nicht auf der Doping-Liste der verbotenen Mittel stehen, erklärte der Belgier.

    Er forderte am Rande des WM-Workshops im südafrikanischen Sun City die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA auf, einige afrikanische Pflanzen zu analysieren, die den Sportlern einen unfairen Vorteil verschaffen könnten. Während des Kongresses habe er «viel über die traditionelle afrikanische Medizin gelernt und wir sind nicht sicher, was diese Produkte enthalten», räumte D'Hooghe ein. «Ich glaube, dass einige Wirkstoffe, die anregend wirken können, nicht nachzuweisen sind.»

    Der FIFA-Experte sprach von einer großen Herausforderung für die WADA und den internationalen Fußball allgemein. «Wir versuchen, in einer Welt des Fußballs ohne Doping zu leben», sagte D'Hooghe. «Aber wenn wir keine Kontrolle über diese speziellen traditionellen Arzneimittel haben, können wir auch nicht sagen, dass wir die Kontrolle über die Medikation im Fußball haben», erklärte D'Hooghe.

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige