40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Bericht: Neun WM-Stadien in Brasilien 2012 fertig
  • Aus unserem Archiv

    BerlinBericht: Neun WM-Stadien in Brasilien 2012 fertig

    Die Bauarbeiten an neun der zwölf Stadien für die Fußball-WM 2014 in Brasilien sollen im kommenden Jahr fertiggestellt sein. Das geht aus dem Fortschrittsbericht der brasilianischen Regierung hervor, der den Mitgliedern des Bundestags-Sportausschusses in Auszügen vorgelegt wurde.

    Im Bau
    Neun WM-Stadien in Brasilien sollen bereits 2012 fertiggestellt sein.
    Foto: Marcello Sayao. - DPA

    Nur die Modernisierung der Arenen in Natal und Manaus sowie der Neubau des Itaquerão-Stadions in Brasiliens größter Stadt São Paulo werden sich noch bis ins Jahr 2013 hinziehen. Wegen Verzögerungen an den Bauvorhaben hatte es immer wieder Kritik vom Fußball-Weltverband FIFA gegeben. FIFA-Präsident Sepp Blatter sprach kürzlich von «erheblichen Herausforderungen», betonte jedoch: «Wir sind noch zufrieden.» Auch in Brasilien werde am Ende alles klappen.

    Wie aus dem Bericht weiter hervorgeht, werden derzeit sieben der insgesamt 13 Flughäfen in den Spielorten modernisiert. In Sao Paulo seien die Umbauten sogar bereits abgeschlossen. Insgesamt stehen für die Umbauarbeiten an den Flughäfen 6,5 Milliarden Real (2,8 Milliarden Euro) zur Verfügung. «Das Thema Fußball-WM wird jetzt im Präsidialamt, an höchster Stelle also, entschieden», sagte Roberto Colin, Botschaftsrat der brasilianischen Botschaft in Berlin. Damit werde eine Bündelung von wichtigen Entscheidungen erreicht.

    Schon 2013 wird in dem für die WM als Gastgeber qualifizierten Brasilien der Confederations-Cup ausgetragen. Für das Turnier ein Jahr vor der WM kommen derzeit noch vier oder fünf Stadien infrage. Brasilien richtet nach 1950 das zweiten Mal die Fußball-WM aus. 2016 ist Rio de Janeiro zudem Gastgeber der Olympischen Spiele.

    Auslandsfussball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix