40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Fußball-WM der Frauen
  • » US-Team gegen Nobody Kolumbien mit Wechseln
  • Aus unserem Archiv

    SinsheimUS-Team gegen Nobody Kolumbien mit Wechseln

    Number One gegen einen Nobody: Der Weltranglisten-Erste und Titelanwärter USA ist in seinem zweiten Gruppenspiel gegen die Nummer 54, WM-Neuling Kolumbien, haushoher Favorit.

    Favoritinnen
    Die US-Amerikanerinnen Heather O'Reilly (l) und Lauren Cheney wollen auch gegen Kolumbien jubeln.
    Foto: DPA

    Auf die leichte Schulter nehmen Top-Torjägerin Abby Wambach und ihre Kolleginnen die namenlosen Südamerikanerinnen dennoch nicht. «Wir haben sie schon auf Video studiert», sagte Mittelfeldspielerin Heather O'Reilly. «Sie haben bislang sehr beeindruckt. Das war eine starke Auftaktleistung von ihnen.»

    Der zweimalige Champion und dreifache Olympiasieger will am Samstag in der mit 25 475 Zuschauern erneut ausverkauften Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim in der Gruppe C vorzeitig für klare Verhältnisse sorgen. Mit einem Sieg nach dem 2:0 gegen Nordkorea zum Auftakt stünden die US-Amerikanerinnen so gut wie sicher vorzeitig im Viertelfinale.

    Pia Sundhage deutete indes am Freitag einige personelle Wechsel an. «Wir denken immer daran, Spielerinnen eine Pause zu gönnen. Wenn wir die Startformation verändern sollten, dann am ehesten gegen Kolumbien», sagte die schwedische Trainerin der «Stars & Stripes». Im weiteren Turnierverlauf gebe es dazu wohl keine Möglichkeit mehr. «Es ist sehr wichtig, dass viele Spielerinnen Einsatzminuten aufweisen.»

    Für ihren Kollegen Ricardo Rozo geht es in erster Linie darum, sich gegen die übermächtigen USA achtbar aus der Affäre zu ziehen. Beim 0:1 gegen Schweden deutete «La Tricolor» an, dass sie bei ihrer WM-Premiere nicht nur Kanonenfutter ist. «Es gibt viel zu verbessern», sagte Rozo am Freitagabend dennoch kritisch. Zugleich kündigte der Coach ohne Angabe von Gründen an, dass er Jungstar Yoreli Rincón aus der Startelf nehmen werde.

    Die provisorische Sperre von Ersatztorhüterin Yineth Varon hat die Vorbereitung der Südamerikanerinnen auf dieses Schlüsselspiel kaum beeinträchtigt. «Wir dürfen nicht verlieren», forderte Rozo. Denn im Fall einer zu erwartenden Niederlage droht das vorzeitige WM-Aus.

    Fußball Frauen WM Top News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige