40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Slomka streicht Pogatetz aus 96-Kader für Köln-Spiel
  • Aus unserem Archiv

    HannoverSlomka streicht Pogatetz aus 96-Kader für Köln-Spiel

    Für den Fußball-Bundesligisten Hannover 96 geht es drei Tage nach der Europapokal-Gala zurück in den tristen Liga-Alltag. Am Sonntag wartet auf die Niedersachsen der 1. FC Köln.

    Gestrichen
    96-Coach Mirko Slomka versichtet in der Partie gegen den 1. FC Köln auf Emanuel Pogatetz.
    Foto: Peter Steffen - DPA

    Trainer Mirko Slomka wünscht sich nach dem 4:0 gegen Standard Lüttich in der Europa League das nächste Fußball-Fest: «Auf keinen Fall treten wir auf die Euphoriebremse.»

    Die Spannung will der Coach mit harter Hand und der Erinnerung ans Hinspiel erhalten. Innenverteidiger Emanuel Pogatetz fliegt nach übereinstimmenden Medienberichten aus dem Kader. «Ja, es stimmt. Emi ist nicht im Kader. Wir haben den Eindruck, dass er nach seiner Roten Karte und der Verletzungspause Rückstand hat. Sein Zustand ist verbesserungswürdig», sagte Slomka der «Bild».

    Pogatetz hatte gegen Lüttich 90 Minuten lang auf der Bank gesessen und soll sich danach im Training lustlos gezeigt haben. Zudem gibt es bei 96 immer noch Frust über das 0:2 im Hinspiel. Damals war eine reguläres Tor von Sergio Pinto wegen vermeintlichen Abseits nicht anerkannt worden. «Wir haben noch eine Rechnung offen», sagte Slomka.

    Kölns Superstar Lukas Podolski, der im Hinspiel beide Tore schoss, ist diesmal nicht dabei. Die Ein-Spiel-Sperre wegen einer fragwürdigen Roten Karte für den Stürmer in der Vorwoche wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bestätigt.

    Die Sperre für ihren Kultstürmer ist nicht das einzige Thema, das den FC umtreibt. Nach der Trennung von Volker Finke sind die Kölner auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor. Als heißer Kandidat gilt der frühere FC-Spieler Dietmar Beiersdorfer.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige