40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Podolski-Gala im Zeichen des passiven Abseits
  • Aus unserem Archiv

    KölnPodolski-Gala im Zeichen des passiven Abseits

    Der Fußball-Gala mit Traumtoren von Lukas Podolski folgte eine hitzige Regel-Debatte um einen aberkannten Treffer. «Fakt ist, dass es ein reguläres Tor gewesen ist. Wir haben Glück gehabt», sagte Torwart Michael Rensing nach dem 2:0 seines 1. FC Köln gegen Hannover 96 ohne zu zögern.

    Starke Vorstellung
    Der Kölner Lukas Podolski erzielte beide Treffer gegen Hannover 96.
    Foto: Roland Weihrauch. - DPA

    Schiedsrichter Jochen Drees annullierte das Tor von Sergio Pinto (70. Minute), das zum 1:1 geführt hätte: 96-Stürmer Didier Ya Konan hatte neben Rensing gestanden, aber nicht ins Geschehen eingegriffen. Eine Szene, die den Streit um passives oder aktives Abseits neu befeuerte.

    «Es gibt eine Menge zu diskutieren. Das Wochenende stand im Zeichen des passiven Abseits», sagte Hannovers Chefcoach Mirko Slomka. «So war es in Bremen, in Mainz und jetzt hier. Ob wir betrogen worden sind oder nicht, macht keinen Unterschied. Wir haben keinen Punkt.»

    Lutz-Michael Fröhlich, Abteilungsleiter Schiedsrichter beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), warb dagegen um Nachsicht für den Referee, der in «Sekundenbruchteilen» urteilen musste. «Da kann er nicht erst den Rensing fragen. Solche Entscheidungen sind bedauerlich, aber der Fußball muss damit am Ende leben», sagte Fröhlich im ZDF-Morgenmagazin.

    Hoch her ging es nach der ersten Niederlage nach fünf Pflichtspielen auch in der Gäste-Kabine. «Die Enttäuschung ist groß. Entscheidungen müssen richtig getroffen werden», schimpfte Kapitän Christian Schulz. Kölns Keeper Rensing hatte Verständnis dafür: «Wenn es 1:1 gestanden hätte, hätte das Spiel vielleicht eine Wende genommen.» Der Frust war umso größer, da die Niedersachsen durch einen Sieg vor der Partie am Sonntag mit Spitzenreiter Bayern München auf Tabellenplatz zwei geklettert wären. «Dann wäre es so eine Art Spitzenspiel geworden», meinte Slomka.

    Auch der Hauptdarsteller des Abends hatte keinen Zweifel, dass der Pinto-Einschuss gültig war. «Ich dachte, es war ein Tor und hatte mich schon abgedreht», sagte Podolski, der mit seinem zweiten Doppelpack in dieser Saison Köln aus dem Keller ins Liga-Mittelfeld schoss. Und dies mit herrlichen Treffern: Erst zirkelte er einen Freistoß passgenau über die Mauer (24.), dann tunnelte er Pinto und drosch den Ball aus spitzem Winkel ins Netz (85.). «Ich bin ein Spieler, der Risiko geht. Viele Dinge klappen nicht, aber wenn so ein Ding funktioniert, dann umso schöner», meinte der gefeierte Poldi.

    Nach dem 2:0 rannte der Nationalstürmer zu seinem Coach Stole Solbakken, um ihn zu herzen. «Der Trainer passt zu uns, wir verstehen seine Spielweise», lobte Podolski den Norweger, der anfangs am Rhein als unverstandener Fußball-Theoretiker in der Kritik stand. «Als Mannschaft haben wir uns gefunden.» Auch dank des 26 Jahre alten Angreifers. «Wir haben Lukas. Er hat zwei Tore geschossen, die vielleicht nur Lukas so machen kann», meinte Solbakken.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige