40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Magath reagiert gelassen auf Annan-Aussagen
  • Aus unserem Archiv

    GelsenkirchenMagath reagiert gelassen auf Annan-Aussagen

    Felix Magath hat gelassen auf die Aussagen von Neuzugang Anthony Annan reagiert, wonach der Fußball-Profi lieber nach Sevilla als nach Schalke gewechselt wäre.

    Neuzugang
    Anthony Annan (r) im Schalke-Training mit Teamkollege Raul.

    «Er kam mit Überzeugung zu uns, und wir sind froh, ihn zu haben», versicherte der Trainer des FC Schalke 04 im «kicker». Laut Magath sind die Äußerungen des ghanaischen Nationalspielers im norwegischen «Fotbal»-Magazin «versehentlich, oder mit Absicht» falsch übersetzt worden. «Mag sein, dass er grundsätzlich lieber in Spanien gespielt hätte, normal für einen Afrikaner. Aber wir haben ihn bewusst erst kontaktiert, nachdem seine Gespräche mit Sevilla gescheitert waren.»

    Annan, den Schalke Ende Januar für rund zwei Millionen Euro von Rosenborg Trondheim verpflichtete, hatte in dem Interview erklärt, dass er lieber zum spanischen Erstligisten FC Sevilla gegangen wäre, wo kurz zuvor der Ex-Schalker Ivan Rakitic unterschrieben hatte. «Ich war schon überrascht, als ich kurz vor Transferschluss ins Flugzeug nach Deutschland gesetzt wurde», wurde der 24-Jährige Annan zitiert. «Ich bin schon ein wenig enttäuscht, dass ich nicht die Chance habe, gegen Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi zu spielen.»

    Zudem klagte Annan nach Angaben des norwegischen Blattes über sein angeblich geringes Gehalt beim Revierclub. Er verdiene zwar «mehr als in Norwegen», aber nicht so viel wie er sich erhofft hatte. Magath reagierte mit einem Schmunzeln. «Dann klopfe ich mir doch auf die Schulter, dass er trotzdem unterschrieben hat.»

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix