40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Guerrero: «Der schlimmste Fehler meiner Karriere»
  • Aus unserem Archiv

    HamburgGuerrero: «Der schlimmste Fehler meiner Karriere»

    Der peruanische Fußball-Nationalspieler Paolo Guerrero hat den Flaschenwurf gegen einen Fan als schlimmsten Fehler seiner Karriere bezeichnet: «Ich bin heute noch erschrocken, wenn ich die Bilder sehe. Ich kann meine Reaktion immer noch nicht verstehen.»

    Einsichtig
    Der Hamburger Paolo Guerrero kann sich seinen Ausraster nicht erklären.

    So etwas sei ihm noch nie passiert: «Ich bin normalerweise kein Mensch, der impulsiv ist», sagte der Stürmer des Hamburger SV der «Sportbild» im Interview. Guerrero war für das Vergehen nach dem Bundesliga-Spiel gegen Hannover 96 (0:0) am 4. April vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) für fünf Spiele bis Saisonende gesperrt worden. Ihren Einspruch gegen das Sportgerichtsurteil zogen sowohl der Club als auch der Spieler nach DFB-Angaben vom 14. April zurück.

    Zusätzlich zu den etwa 100 000 Euro Vereinsstrafe muss er 20 000 Euro an den DFB zahlen. «Viel schlimmer schmerzt die Sperre», sagte der 26-Jährige, der nach siebenmonatiger Verletzungspause nun vorerst nur in der Europa League mitwirken kann. Nach dieser Saison erwartet er ein neues Angebot des HSV: «Ich bin mir sicher, dass der Verein etwas macht, dass ich bleibe». Die angebliche Vier-Millionen-Euro- Forderung in den abgebrochenen Vertragsverhandlungen dementierte er: «Da habe ich nie gesagt. Und glauben Sie mir: Es stimmt nicht.»

    Der HSV sei sein erster Ansprechpartner, er fühle sich sehr wohl im Verein und in der Stadt. Und obwohl er im Sommer ablösefrei ist, habe er bisher keine Angebote von anderen Clubs erhalten. Ins Ausland ziehe es ihn jedenfalls nicht: «Ich will in der Bundesliga bleiben.»

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige