40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Froh und enttäuscht: Hinkels Comeback in Freiburg
  • Aus unserem Archiv

    FreiburgFroh und enttäuscht: Hinkels Comeback in Freiburg

    Andreas Hinkel war ganz einfach froh, wieder dabei zu sein. Lange hatte er nach einem Kreuzbandriss im August 2010 warten müssen, bis es so weit war. Nun kehrte der frühere Nationalspieler als Neuzugang des SC Freiburg in den Profibetrieb zurück und feierte sein Comeback.

    Einsatz
    Freiburgs Andreas Hinkel (l) im Diell mit dem Hamburger Ivo Ilicevic.
    Foto: Patrick Seeger. - DPA

    «Fußballspielen ist wie Fahrradfahren, das verlernt man nicht», sagte der 29-Jährige nach seinem SC-Debüt auf der rechten Abwehrseite. «Es war schön, wieder in der Bundesliga zu spielen.» Zufrieden wirkte der Verteidiger dennoch nicht - und konnte es auch nicht sein. Denn die Freiburger verloren das Kellerduell gegen das Schlusslicht Hamburger SV wegen ihrer schlechten Chancenverwertung unglücklich 1:2 (0:1) und stehen nun als Tabellen-17. selbst wieder auf einem Abstiegsplatz. «Ganz ehrlich, da bin ich einfach sehr enttäuscht», erklärte Hinkel.

    Zwei Szenen gegen den HSV zeigten, wie weit Hinkel derzeit ist. In der 67. Minute gab es Beifall. Da wurde Hinkel in der eigenen Defensive von zwei Hamburgern bedrängt, löste sich jedoch mit einer gekonnten Drehung und spielte den Ball schnell nach vorne.

    Doch da war auch sein Fehler in der 12. Minute, als er vor dem 0:1 durch Heung-Min Son ein Kopfballduell verloren und den Gegentreffer mitverschuldet hatte. «Andreas hat ein gutes Spiel gemacht. Man hat gesehen, dass er Erfahrung mitbringt», sagte SC-Trainer Marcus Sorg. «Bei der Fitness hat er jedoch noch Nachholbedarf, aber das wird mit der Zeit kommen.»

    Vor dem Auftritt im mit 24 000 Zuschauern ausverkauften Freiburger Badenova-Stadion hatte Hinkel sein letztes Spiel auf Erstliga-Niveau vor fast eineinhalb Jahren bestritten - im Trikot des schottischen Spitzenclubs Celtic Glasgow. Doch die anschließende schwere Knieverletzung warf ihn aus dem Rennen. Er war außen vor und seit diesem Sommer, als sein Vertrag ausgelaufen war, ohne Verein.

    Von einer «langen Durststrecke» hatte Hinkel vor dem Comeback gesprochen. Dieses fand nun fast viereinhalb Jahre nach seinem letzten Bundesliga-Spiel im Mai 2006 statt. Damals verließ der Schwabe seinen Stammverein VfB Stuttgart und ging zum FC Sevilla.

    Sein neuer Club Freiburg verlor trotz des kleinen Hinkel-Patzers beim 0:1 das Spiel allerdings nicht in der Defensive, sondern weil er gegen den schwachen HSV zahlreiche Chancen vergab. So verschoss Stürmer Papiss Demba Cissé in der Schlussphase sogar einen Foulelfmeter (81.). Zwar hatte er zuvor den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt (47.), doch nach dem HSV-Tor von Ivo Ilicevic (73.) zum 1:2 stand der Sportclub mit leeren Händen da. «Wenn man den Spielverlauf sieht, war das völlig unnötig», sagte Hinkel zurecht.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige