40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Frankfurt-Krise: Aussprache von Bruchhagen und Hellmann
  • Aus unserem Archiv

    Frankfurt/MainFrankfurt-Krise: Aussprache von Bruchhagen und Hellmann

    Zwei Tage nach dem Rücktritt von Trainer Thomas Schaaf hat der Vorstand von Eintracht Frankfurt offen interne Probleme eingestanden, diese aber nach eigenen Angaben «in einem langen und klärenden Gespräch» wieder ausgeräumt.

    Vorstandschef
    Heribert Bruchhagen beschwört die Eintracht des Vereins.
    Foto: Fredrik von Erichsen - dpa

    «Es gab sicherlich in der Vergangenheit mit Axel Hellmann Meinungsverschiedenheiten, die wir auch ausgetragen haben. Dass er allerdings für den Rücktritt von Thomas Schaaf verantwortlich gemacht wird, entspricht nicht den Tatsachen», sagte Vorstandschef Heribert Bruchhagen in einer am Donnerstag von dem Fußball-Bundesligisten veröffentlichten Erklärung. «Wir haben heute eine Basis geschaffen, auf der wir in meinem letzten Jahr als Vorstandsvorsitzender hier bei Eintracht Frankfurt vertrauensvoll zusammenarbeiten werden.»

    Die Eintracht-Führung war in den vergangenen Wochen insbesondere in der Trainerfrage tief gespalten. Bruchhagen stellte sich auch öffentlich hinter Schaaf, Finanzvorstand Hellmann und Teile des Aufsichtsrats sahen den erfahrenen Coach kritisch. «Das heutige Gespräch war wichtig für die weitere Zukunft bei Eintracht Frankfurt. Manche Kritik, die ich an Heribert Bruchhagen geübt habe, war nicht gerechtfertigt. Das haben wir heute ausgeräumt», erklärte Hellmann.

    Der 66 Jahre alte Bruchhagen wird den Vorstandsvorsitz 2016 nach Ablauf seines Vertrages aufgeben. Als Nachfolger ist unter anderem der frühere Eintracht-Trainer Armin Veh im Gespräch. Wichtige Weichen für die Zukunft des Vereins werden bei einer Sitzung am 8. Juni gestellt, wenn die Gesellschafter der Eintracht Frankfurt Fußball AG über die künftige Zusammensetzung des Aufsichtsrats entscheiden.

    Erklärung des Vereins

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige