40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Favre und Hecking versprechen Highlight
  • Aus unserem Archiv

    Favre und Hecking versprechen Highlight

    Mönchengladbach (dpa) - Für das letzte Bundesligaspiel des Jahres haben sich Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg viel vorgenommen. «Es wird ein Highlight», sagte Borussias Coach Lucien Favre vor dem Duell am Sonntag zwischen dem Tabellenvierten und -fünften.

    Versprechen
    Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre will gegen den VfL Wolfsburg für ein spielerisches Glanzlicht sorgen.
    Foto: Fredrik von Erichsen - DPA

    Doch die Wolfsburger kommen mit Selbstbewusstsein, sie sind seit acht Spielen unbesiegt. «Das wird ein Top-Spiel gegen einen Top-Gegner», meinte VfL-Trainer Dieter Hecking. «Die beiden erfolgreichsten Mannschaften nach den Bayern in den vergangenen Wochen treffen aufeinander.»

    Favre kann zum siebten Mal nacheinander mit der gleichen Startelf planen. Im defensiven Mittelfeld steht auch Granit Xhaka zur Verfügung: Der Schweizer will trotz eines Mittelhandbruchs mit einer Spezialschiene auflaufen. Mönchengladbach, seit sieben Spielen ungeschlagen, hat in der Hinrunde alle Heimspiele gewonnen. «Jetzt wollen wir gegen Wolfsburg mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen», sagte Mittelfeldspieler Christoph Kramer.

    Die Wolfsburger könnten allerdings mit einem Sieg im Borussia-Park ihren Vorrunden-Vereinsrekord aus der Saison 2004/2005 (30 Punkte) knacken. Für Hecking ist dies ein weiterer Motivationsantrieb: «Wir wollen gewinnen, das muss unsere Ausrichtung sein. Schließlich ist der Weihnachtsurlaub mit drei Punkten im Gepäck noch mal ein Stück angenehmer.» Die Niedersachsen können bis auf den am Sprunggelenk verletzten Jan Polak, der bereits vorzeitig den Weg in seine tschechische Heimat angetreten hat, in Bestbesetzung antreten.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix