40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Camoranesi beim VfB: Fehlstart eines Weltmeisters
  • Aus unserem Archiv

    GetafeCamoranesi beim VfB: Fehlstart eines Weltmeisters

    Wenigstens auf zwei Bildern hat Mauro Camoranesi bei den Fans des VfB Stuttgart zuletzt etwas gepunktet. Das eine zeigt ihn, wie er nach dem Training die Trinkflaschen seiner Kollegen aufsammelt.

    Hoffnungsträger
    Der Italiener Mauro Camoranesi weckte bei seiner Vorstellung in Stuttgart Hoffnungen.

    Das zweite, wie er sein Team während des Spiels gegen den FC St. Pauli auch von der Ersatzbank aus anfeuert. Ein Star mit Allüren, der sich mit 34 Jahren nur noch ein paar laue, gut bezahlte Tage in der Fußball-Bundesliga macht, ist der Ex-Weltmeister entgegen erster Befürchtungen damit nicht. Die erhoffte Verstärkung für den VfB bislang aber auch nicht. Und das wiegt deutlich schwerer.

    Nur in fünf von elf Spielen stand Camoranesi seit seiner Verpflichtung Ende August überhaupt in der Anfangsformation der Stuttgarter. Zuletzt in Wolfsburg, Chemnitz oder gegen St. Pauli ließ der neue Trainer Jens Keller ihn sogar draußen, obwohl zahlreiche andere Spieler verletzt oder angeschlagen waren. «Ich hatte bis zu meinem Wechsel kaum Spielpraxis. Ich brauche noch etwas Zeit, bin aber optimistisch, dass es kontinuierlich aufwärtsgehen wird», sagte der Neuzugang von Juventus Turin im Gespräch mit dem «kicker».

    Weiter abwärtsgehen kann es ja auch kaum noch. In der Bundesliga steckt Camoranesi mit dem VfB im Abstiegskampf. Dazu ist seine persönliche Bilanz auch jenseits der Zahlen und Fakten ausbaufähig. Bei der 1:2-Niederlage in Nürnberg ging dem entscheidenden Gegentor ein Fehlpass des gebürtigen Argentiniers voraus. Beim 1:4 gegen Leverkusen sah er schon nach einer halben Stunde die Rote Karte und wurde für zwei Spiele gesperrt. Camoranesi fiel bislang vor allem durch Langsamkeit und individuelle Fehler auf. Nur beim 7:0 gegen Borussia Mönchengladbach glänzte er als Vorbereiter und Ideengeber.

    Beim VfB ist man nach wie vor bereit, seinem Neuzugang vieles zugutezuhalten. Dass er praktisch keine Saisonvorbereitung hatte oder im rechten Mittelfeld erst an Timo Gebhart vorbei muss. Der ist eines der größten Talente, das die Stuttgarter noch haben. «Mauro ist ein positiver Typ, er bringt sich sehr gut in die Mannschaft ein», lobt Trainer Keller. Er sei körperlich nur «noch nicht auf der Höhe».

    Das Problem ist nur, dass es sich der VfB nicht leisten kann, monatelang darauf zu warten, dass sein Königstransfer endlich einschlägt. Die Stuttgarter haben den Abschied von Sami Khedira oder Jens Lehmann noch immer nicht richtig kompensiert. Auch deshalb fehlt ihnen seit Wochen die spielerische Klasse, die Selbstsicherheit und die eine oder andere Führungsfigur. Ein fitter, austrainierter Camoranesi könnte all diese Probleme zumindest beheben helfen. Nur der Schatten eines früheren Weltmeisters, Champions-League-Finalisten und italienischen Meisters nützt ihnen nichts.

    Das Gute für beide Seiten ist der Vertrag, den sie im August abgeschlossen haben. Camoranesi unterschrieb zunächst nur bis 2011 in Stuttgart. Danach kann er entweder wieder gehen oder per Option für ein weiteres Jahr gebunden werden. Je nachdem, ob er bis dahin noch einmal zu alter Form zurückfindet oder ein Missverständnis bleibt.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige