40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Blaszczykowski: «Hoffe auf Fair-Play im Finale»
  • Aus unserem Archiv

    DortmundBlaszczykowski: «Hoffe auf Fair-Play im Finale»

    Drei Wochen vor dem Finale in der Champions League trennten sich Borussia Dortmund und Bayern München in der Liga 1:1. Beide Trainer schonten zahlreiche Stammkräfte.

    Platzverweis
    Bayern Münchens Rafinha (l) sieht für einen Ellenbogencheck an Jakub Blaszczykowski (r) die gelb-rote Karte.
    Foto: Bernd Thissen - DPA

    Beim BVB spielte Jakub Blaszczykowski fast 90 Minuten durch. Er war Torvorbereiter und an der hitzigsten Szene des Spiels beteiligt.

    War das, was in der 65. Minute passiert ist, ein Vorgeschmack auf das Champions-League-Finale in Wembley am 25. Mai?

    Blaszczykowski: «Das hoffe ich nicht. Sondern ich denke, dass dann Fair-Play und das Fußballspielen im Vordergrund stehen sollten.»

    Sie bekamen den Ellenbogen von Rafinha gegen den Kopf, wofür er die Gelb-Rote Karte (64.) sah. Danach ist er noch einmal zu Ihnen gekommen und hat Ihnen den Finger ins Gesicht gebohrt. Ist es Ihnen schwer gefallen, in dieser Szene ruhig zu bleiben?

    Blaszczykowski: «Es war ganz sicher nicht leicht, ruhig zu bleiben. Aber ich habe es irgendwie geschafft.»

    Hat es Sie gewundert, dass Rafinha die Szene, die zum Platzverweis führte, so ganz anders gesehen hat?

    Blaszczykowski: «Ich war vor allem verwundert, dass der Schiedsrichter es anders gesehen hat. Denn ich habe auch die Gelbe Karte gekriegt. Bis jetzt weiß ich nicht warum.»

    Taugte diese Bundesligapartie ohne zahlreiche Leistungsträger auf beiden Seiten überhaupt als Generalprobe für Wembley?

    Blaszczykowski: «Naja, wir und die Bayern haben nicht von Anfang mit den Profis gespielt, die sonst spielen. Es war vielleicht auch nicht so intensiv, aber es gab einige gute Aktionen, zwei Tore und einen verschossenen Elfmeter. Insgesamt war das ein gutes Spiel.»

    Schwebte das Finale im Hinterkopf der Spieler und beeinflusste womöglich Ihre Aktionen?

    Blaszczykowski: «Also ich habe mich nur auf das Bundesligaspiel konzentriert und hatte keine anderen Gedanken. Denn das war heute das wichtigste Spiel, darum habe ich auch nicht daran gedacht, was ich in drei Wochen mache. Bis zum Finale ist noch viel Zeit. Aber am 25. Mai wird es ein sehr intensives, ein sehr interessantes und für uns hoffentlich ein sehr glückliches Spiel.»

    Ein intensives oder hitziges Spiel?

    Blaszczykowski: «Ich hoffe, dass es ein intensives Spiel wird.»

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige