40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Bäcker, Herrmann: Zwei Neue aus dem «Fohlenstall»
  • Bäcker, Herrmann: Zwei Neue aus dem «Fohlenstall»

    Mönchengladbach (dpa) - Die Motivation beginnt schon im Kabinengang. Wer bei den Juniorenkickern von Borussia Mönchengladbach hoch hinaus will, der hat in den Katakomben des Borussia-Parks auch schnell die Kabinen der Profis im Blickfeld.

    Je älter und je besser die Nachwuchsspieler werden, desto näher rücken sie an den Bereich der ersten Mannschaft. Die A-Junioren logieren direkt neben ihren Vorbildern, die Jüngsten am Ende des langen Flurs mit den Umkleideräumen. Weiter oben im Stadion - im Jugendinternat des Bundesligaclubs - hängen Großaufnahmen derer in den Gängen, die es nicht nur bis ins Erstligateam, sondern in die Nationalmannschaft geschafft haben: Marko Marin, Marcell Jansen, Marvin Compper. Auch Stefan Effenberg, Lothar Matthäus und Sebastian Deisler sind prominente Vorbilder, die in Gladbach ausgebildet wurden.

    Früher, in den 60er Jahren unter Trainer-Legende Hennes Weisweiler, sprach man voller Bewunderung vom «Fohlenstall», wenn es um die besten Nachwuchskicker des Clubs ging. Auch heute steht Borussia immer noch für sehr gute Jugendarbeit und wurde dafür sogar von der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit dem höchsten Gütesiegel ausgezeichnet. «Wir sind ein Ausbildungsverein», sagt Sportdirektor Max Eberl nicht ohne Stolz, schließlich war der frühere Bundesligaprofi auch viele Jahre als Chef für den Nachwuchs im Verein verantwortlich. Seit dem Umzug vom Bökelberg in den Borussia-Park 2004 sind insgesamt 15 Spieler aus dem Nachwuchsbereich des Clubs in die Bundesliga aufgestiegen. Etliche wurden zudem in die Junioren- Nationalteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) berufen.

    «Seitdem wir das neue Stadion haben, kann man eigentlich erst richtig Jugendarbeit leisten. Früher hat man hier aus sehr wenig sehr viel gemacht und da war auch viel Glück und Zufall dabei», sagt Eberl. «Wir wollen den Weg der kleinen Schritte gehen. Wir haben in der C-Jugend aktuelle Nationalspieler, die in den kommenden Jahren den Sprung schaffen werden. Wir müssen eine Mannschaft formen, die es erlaubt, viele junge Spieler integrieren zu können», sagt Eberl. «Für mich gibt es nichts Schöneres, wenn samstags die Jungs aus unserem Nachwuchs in der Bundesliga auflaufen.»

    Neulich haben es wieder zwei junge Fußballer geschafft: Fabian Bäcker, 19 Jahre alt, Mittelstürmer, und Patrick Herrmann, 19 Jahre alt, Mittelfeldspieler. Beide nahm Trainer Michael Frontzeck zur Rückrunden-Vorbereitung schon mit in das Trainingslager. Im ersten Spiel des Jahres war es soweit: Bäcker und Herrmann wurden in der Partie gegen den VfL Bochum eingewechselt und erzielten in einer Co- Produktion sogar den 1:2-Anschlusstreffer - Bäcker traf, Herrmann hatte aufgelegt. Frontzeck nahm es zufrieden zur Kenntnis. «Das ist schön für uns alle, weil wir den Weg mit jungen Leuten gehen wollen.»

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige