40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Auch Kjaer vor Verbleib beim VfL Wolfsburg
  • Aus unserem Archiv

    WolfsburgAuch Kjaer vor Verbleib beim VfL Wolfsburg

    Felix Magath hat nach der Begnadigung von Diego in Simon Kjaer einem weiteren eigentlich schon ausgemusterten Spitzenverdiener den Verbleib beim VfL Wolfsburg in Aussicht gestellt. Der dänische Innenverteidiger trainierte am Mittwoch und Dienstag wieder mit den VfL-Profis.

    Abwehrspieler
    Simon Kjaer hat gute Aussichten für einen Verbleib beim VfL Wolfsburg.
    Foto: Rolf Vennenbernd - DPA

    «Wir wollten uns eigentlich trennen. Aber der Markt ist nicht da, bislang hat sich nichts realisieren lassen. Deshalb habe ich noch einmal mit Simon gesprochen. Es sieht so aus, als würden wir weiter zusammenarbeiten», sagte Trainer und Manager Magath, der Kjaer zuletzt zum Reserveteam des Fußball-Bundesligisten geschickt hatte.

    Kjaer war 2010 von Magaths Manager-Vorgänger Dieter Hoeneß für zwölf Millionen Euro aus Palermo verpflichtet worden. Nach einer durchwachsenen Saison war der 23 Jahre alte Nationalspieler in der Vorsaison an den AS Rom ausgeliehen worden. Wie bei Diego, der 2011/2012 an Atlético Madrid ausgeliehen war, fand sich angesichts des üppigen Pakets aus Ablöse und Gehalt bisher kein Abnehmer. Laut Medienberichten hatte zuletzt der FC Málaga abgewunken.

    «Er ist ein Spieler mit vielen Fähigkeiten. Wenn er gute Leistungen bringt, steht einem Einsatz nichts im Wege», sagte Magath über Kjaer, der einst angekündigt hatte «nie wieder unter Magath» spielen zu wollen. «Das ist mir wurscht und inzwischen abgehakt», befand der VfL-Coach nun. Sollte Kjaer tatsächlich beim VfL bleiben - die Transferfrist in Deutschland läuft bis zum 31. August - müsste er zunächst auf der Bank oder Tribüne Platz nehmen. In der Innenverteidigung sind aktuell Emanuel Pogatetz und Naldo gesetzt.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige