40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » 7500 Euro Strafe für Frankfurt - Schwegler fehlt
  • 7500 Euro Strafe für Frankfurt - Schwegler fehlt

    Frankfurt/Main (dpa). Eintracht Frankfurt muss für das Fehlverhalten seiner Fans in zwei Fällen eine Geldstrafe von 7500 Euro bezahlen. Zudem fehlt dem Fußball-Bundesligisten Pirmin Schwegler für längere Zeit.

    Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) entschied sich «wegen eines unsportlichen Verhaltens und wegen mangelnden Schutzes des Gegners» für die Strafe. Während des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt am 6. November waren nach DFB-Angaben im Frankfurter Zuschauerblock Feuerwerkskörper mit Rauchentwicklung gezündet worden. Zudem sei der Mainzer Spieler Aristide Bancé während der Partie am 5. Dezember in der Commerzbank-Arena gegen den FSV Mainz 05 von Frankfurter Zuschauern mit vollen Bierbechern beworfen worden.

    Wie der DFB mitteilte, ist das Urteil noch nicht rechtskräftig. Binnen 24 Stunden könne eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

    Außerdem muss Frankfurt rund zwei Monate auf Schwegler verzichten. Der Mittelfeldspieler hat sich im Spiel beim 1. FC Nürnberg (1:1) einen doppelten Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Untersuchungen in der Frankfurter BG-Unfallklinik ergaben zudem, dass auch das Syndesmoseband in Mitleidenschaft gezogen ist. Ob der Schweizer Nationalspieler operiert werden muss, soll nach einer weiteren Kontrolluntersuchung entschieden werden.

    Damit wird die Personalnot bei der Eintracht immer größer. Schwegler ist nach Aleksandar Vasoski, Zlatan Bajramovic, Martin Fenin und Ioannis Amanatidis bereits der fünfte Langzeitverletzte bei den Hessen. Die schwere Verletzung zog sich der 22-Jährige nach einem groben Foul des Nürnbergers Andreas Wolf bereits in der 13. Minute zu. Dennoch hielt Schwegler noch bis zur 50. Minute durch, ehe er gegen Christoph Preuß ausgewechselt werden musste.

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige