40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Champions League
  • » Nur kurze Pause für Südamerika-Stars nach CL-Finale
  • Aus unserem Archiv

    BerlinNur kurze Pause für Südamerika-Stars nach CL-Finale

    Die Finalteilnahme des FC Barcelona in der Champions League macht einigen Nationaltrainern in Südamerika zu schaffen. Grund ist die Copa América, die nur fünf Tage nach dem Endspiel am 6. Juni im Berliner Olympiastadion in Chile beginnt.

    Lionel Messi
    Lionel Messi spielt mit Argentinien auch bei der Copa America.
    Foto: Andreas Gebert - dpa

    Barça-Stars wie Neymar (Brasilien), Lionel Messi (Argentinien) und Javier Mascherano (Argentinien) sowie die Torhüter Máximo Banguera (Ecuador) und Claudio Bravo (Chile) dürfen dort nur dank einer Sonderregelung spielen.

    Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte sich mit dem südamerikanischen Fußballverband CONMEBOL geeinigt, dass kein Profi vor dem Ende der Königsklassen-Saison abgeordnet werden muss. Normalerweise verpflichtet die FIFA die Vereine, ihre Spieler 15 Tage vor einem Turnierbeginn zu den Nationalmannschaften abzustellen.

    Sollte Real Madrid ebenfalls ins Finale einziehen, bekämen die Stammspieler Marcelo (Brasilien) und James Rodríguez (Kolumbien) bei einer endgültigen Nominierung nur eine kurze Verschnaufpause. Bei Gegner Juventus Turin stehen Roberto Pereyra und Carlos Tevez (beide Argentinien), Martin Caceres (Uruguay) und Arturo Vidal (Chile) unter Vertrag.

    Bei dem Turnier nehmen vom 11. Juni bis 4. Juli zwölf Länder teil. Neben Brasilien und Gastgeber Chile sind Argentinien, Bolivien, Ecuador, Kolumbien, Paraguay, Peru, Uruguay und Venezuela dabei. Drüber hinaus reisen Jamaika und Mexiko als Gastmannschaften an.

    Kader FC Barcelona

    Kader Real Madrid

    Kader Juventus Turin

    Copa América

    vorläufiger Kader Kolumbien, Ecuador und Peru

    vorläufiger Kader Mexiko

    vorläufiger Kader Argentinien

    vorläufiger Kader Paraguay

    vorläufiger Kader Uruguay

    Fußball Championsleague News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige