40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Champions League
  • » Internationale Pressestimmen zum Aus des FC Bayern
  • Aus unserem Archiv

    BerlinInternationale Pressestimmen zum Aus des FC Bayern

    Die dpa-Nachrichtenagentur hat die wichtigsten internationalen Pressestimmen zum Champions-Leauge-Aus der Bayern zusammengefasst.

    Raus
    Die Bayern mussten sich im Halbfinale Real Madrid geschlagen geben.
    Foto: Sven Hoppe - DPA

    SPANIEN:

    «El País»: «Ein kaiserliches Real - Die Madrilenen unterwerfen den FC Bayern und streben im Finale von Lissabon ihren zehnten Titel im Europacup an. Mit einer fabelhaften Teamleistung treiben sie die Elf von Guardiola in den Zusammenbruch.»

    «El Mundo»: «Auf Wiedersehen, Bayern! Real Madrid walzt das Team von Pep Guardiola mit einem historischen 4:0 platt. Dieser Sieg wird unvergessen bleiben.»

    «ABC»: «Real Madrid setzt München in Brand. Pep Guardiola erleidet mit dem FC Bayern eine Demütigung und die höchste Niederlage seiner Trainerlaufbahn.»

    «Marca»: «Real gelingt eine legendäre Heldentat: Die Madrilenen gewinnen 4:0 in München, wo sie noch nie gewonnen hatten, und das gegen den amtierenden Champions-League-Sieger.»

    «As»: «Eine historische Nacht in München! Real Madrid erlebt seinen schönsten Europacup-Abend und zieht in grandioser Manier ins Finale ein.»

    GROSSBRITANNIEN:

    «The Sun»: «Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigges Aussage, Bäume würden brennen in München wurde wahr - Reals hat verbrannte Erde hinterlassen.»

    «The Guardian»: «Real hat frech ein eigenes Drehbuch geschrieben in München, eines mit einer taktischen Meisterleistung von Ancelotti und gnadenloser Ausführung seiner Spieler, die das Team, das sie in Madrid als Bestia Negra gefürchtet haben, Stück für Stück auseinandergerissen hat.»

    «The Telegraph»: «Das war eine Nacht, um Ancelotti zu feiern und Guardiola infrage zu stellen.»

    «The Independent»: «Bayern schien nicht zu wissen, was sie tun sollten. Als Ronaldo seinen Freistoß zum vierten Treffer unter den Füßen von Dante durch auf das Tor schoss, war die Mannschaft, die die beste in der Welt sein soll, nicht mal in der Lage, eine richtige Mauer zu stellen.»

    ITALIEN:

    «Gazzetta dello Sport»: «Carletto Galattico. Ein großartiges Real Madrid macht Guardiolas Tiki-Taka lächerlich und fliegt nach zwölf Jahren wieder ins Finale. Historische Schlappe für die Bayern.»

    «Corriere dello Sport»: «Ancelotti und Ronaldo phänomenal. Außergewöhnliches 4:0 in München, Real demütigt Bayern und Guardiola. Was für ein Real, auf Wiedersehen Bayern. Lektion der starken Madrilenen für Guardiola.»

    «Tuttosport»: «Ancelotti und Real machen Guardiola platt. Es ist eine Real-Symphonie.»

    «La Stampa»: «Ancelottis Meisterwerk. Real Herrscher in München. Bayern wird zu Hause überfahren.»

    «Corriere dello Sport»: «Ein unwiderstehliches Real überrollt die Bayern und zieht ins Finale ein. Lektion für die Bayern, Real kann von la Décima träumen.»

    FRANKREICH:

    «L'Équipe»: «Der weiße Tornado. Die Bayern sind von der Effizienz und Geschwindigkeit der Madrilenen überrollt worden.»

    «Le Figaro»: «Real demütigt Bayern. Mit Kaltschnäuzigkeit quälte Madrid den Titelverteidiger, der für fruchtlosen Ballbesitz stand.»

    «Le Parisien»: «Monumental Real! Die Madrilenen haben gegen die Deutschen ein perfektes Spiel hingelegt.»

    SCHWEIZ:

    «Blick»: «Guardiola am Boden zerstört: Es ist alles meine Schuld!»

    «Neue Zürcher Zeitung»: «Beispiellose Demütigung des FC Bayern. Der Titelhalter wirkt gegen Real Madrid ebenso hilf- wie planlos und wird nach einer mühelosen Meisterschaft in der Bundesliga auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.»

    «Tagesanzeiger»: «Bayern von Real gedemütigt.»

    Fußball Championsleague News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige