40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Eishockey
  • » Schweden patzt zum WM-Start gegen die Schweiz
  • Aus unserem Archiv

    HelsinkiSchweden patzt zum WM-Start gegen die Schweiz

    Ernüchterung in Stockholm: Die schwedischen Eishockey-Cracks sind bei der Heim-WM mit einer bitteren Niederlage ins Turnier gestartet. Gegen die Schweiz zogen die «Tre Kronor» überraschend mit 2:3 (0:0,1:2,1:1) den Kürzeren und stehen damit schon zu Beginn des Turniers unter Druck.

    Außenseiter
    Die Schweizer besiegten überraschend Co-Gastgeber Schweden.
    Foto: Anders Wiklund - DPA

    Matthias Bieber (23. Minute), Nino Niederreiter (29.) und Ryan Gardner (60.) sorgten für den Erfolg der Eidgenossen. Die Schweden-Treffer durch Johan Franson (39.) und Simon Hjalmarsson (60.) reichten den Gastgebern, die schon im Vorjahr mit dem Aus im Viertelfinale enttäuschten, nicht.

    Für Tschechien und die Slowakei begann die Weltmeisterschaft dagegen erfreulich, auch wenn sich beide Teams überraschend schwertaten. Beim 2:0 (1:0,0:0,1:0)-Erfolg der Tschechen über Weißrussland stand vor allem Torhüter Alexander Salak im Fokus, der just am Spieltag einen Vertrag beim russischen KHL-Spitzenclub SKA St. Petersburg erhielt und dann seinen Kasten sauber hielt. Jakub Voracek (12.) und Radim Vrbata (50.) hatten für den sechsmaligen Weltmeister getroffen.

    Die Slowaken durften über ein 6:2 (1:0, 2:0, 3:2) gegen Frankreich jubeln, das Michel Miklik (9.), Peter Olvecky (26.), Tomas Zaborsky (29.), Branko Radivojevic (44.), Miroslav Satan (46.) und Libor Hudacek (59.) herausschossen. Die Slowakei ist am Montag der dritte deutsche Gegner in Helsinki. Für die Franzosen, auf die das DEB-Team zum Abschluss der Vorrunde trifft, waren Damien Raux (46.) und Damien Fleury (42.) erfolgreich.

    Slowaken-Stürmer Radivojevic meinte: «Wir haben viele Tore geschossen, aber ich hoffe es bleiben noch ein paar für das Spiel gegen Finnland übrig.»

    WM-Homepage

    Eishockey News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige