40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Eishockey
  • » München wieder im DEL-Rennen: Absage an Österreich
  • Aus unserem Archiv

    MünchenMünchen wieder im DEL-Rennen: Absage an Österreich

    Absage an Österreichs Eishockey-Liga, Hoffnung auf die DEL: Zweitliga-Meister EHC München ist wieder in das Lizenzierungs-Verfahren der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurückgekehrt und darf auf den Start in der Eliteliga hoffen.

    Damit haben sich die Ambitionen auf eine mögliche Teilnahme der Bayern an der multinationalen Eishockey-Liga (EBEL) in Österreich erledigt: «Wir haben der EBEL abgesagt, weil wir dem dornigen Klageweg entgehen wollten, der uns beim Verlassen von Deutschlands Ligen erwartet hätte», bestätigte EHC-Sprecher Carsten Zehm auf dpa-Nachfrage.

    Hintergrund ist, dass den Münchnern für eine Teilnahme an der EBEL noch die Freigabe des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) fehlte. Nachdem der EHC alle übrigen EBEL-Anforderungen mit der fristgemäßen Abgabe ihrer Lizenzunterlagen bis zum 10. Juni erfüllt hatte, gewährten die Österreicher für die Einreichung der Verbandsfreigabe eine Fristverlängerung zum 18. Juni gewährt.

    DEL und EHC teilten am Montag übereinstimmend mit, dass die Bayern trotz verspäteter Vorlage einer Sicherheitsleistung wieder in das Lizenzprüfungs-Verfahren der DEL für die Saison 2010/2011 aufgenommen werden. Erfreut reagierten die Münchener, deren vorrangiges Ziel nach eigenen Angaben immer die DEL war: «Wir sehen dem erfolgreichen Abschluss des Lizenzprüfungsverfahrens entgegen und fiebern bereits jetzt auf die nächste Saison in der DEL», erklärte EHC- Geschäftsführer Jürgen Bochanski.

    Einem Wiedereinstieg des EHC München in das Rennen um eine DEL- Lizenz sahen Gericht und Liga-Leitung offenbar wohlwollend entgegen: «Die Liga-Prüfer müssen sich an den Wortlaut der Statuten halten, das Schiedsgericht kann prüfend und gestaltend tätig sein», teilte DEL- Geschäftsführer Gernot Tripcke mit. Seinen Angaben zufolge erließ das Gericht keinen offiziellen Schiedsspruch, sondern schlug einen Vergleich vor. Nach Prüfung des Sachverhalts habe man «Gnade vor Recht ergehen lassen, denn die Folgen für den Verein wären im besagten Einzelfall zu hart gewesen», sagte Tripcke der dpa.

    Nach Angaben der DEL wolle man die Lizenzprüfung der Münchener - wie bei allen anderen Clubs - bis Ende Juni zum Abschluss bringen. Am 2. Juli soll auf einer Gesellschafterversammlung der DEL entschieden werden, welche Vereine in der neuen Saison starten. Bis dahin soll unter anderem auch über die Lizenz der finanziell angeschlagenen Frankfurt Lions und Kassel Huskies entschieden werden.

    Eishockey News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige