40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Eishockey
  • » Kölner DEL-Heimserie reißt gegen Meister Berlin
  • Kölner DEL-Heimserie reißt gegen Meister Berlin

    Berlin (dpa). Tabellenführer Eisbären Berlin hat in der Deutschen Eishockey-Liga die Heimserie der Kölner Haie beendet. Der Meister drehte einen 1:3-Rückstand noch in einen 5:3-Sieg. Für die Rheinländer war es die erste Pleite auf eigenem Eis nach zuvor acht Erfolgen.

    Die Berliner rangieren nach dem dritten Sieg hintereinander in der DEL weiter einsam an der Spitze. Dritter bleiben die Hannover Scorpions, die allerdings daheim 2:3 nach Penaltyschießen gegen die Krefeld Pinguine unterlagen. Der Lette Herberts Vasiljevs erzielte den entscheidenden Treffer für die Gäste. Der EHC Wolfsburg zog mit einem 4:2-Heimsieg gegen die Frankfurt Lions wieder an den Hessen vorbei und ist damit weiter auf Play-Off- Kurs.

    Die Kölner legten gegen den Titelverteidiger vor der Saison-Rekordkulisse von 15 048 Zuschauern gleich mächtig los. Mats Trygg (11. Minute) und Dusan Frosch (25.) belohnten den Angriffswirbel der Haie mit dem 2:0. Tyson Mulocks Anschlusstor (26.) konterte Ivan Ciernik nur 42 Sekunden später mit dem 3:1. Doch dann ließen bei den Gastgebern die Kräfte immer mehr nach. Die Personalsorgen in der Defensive machten sich nun bemerkbar.

    Die Berliner, die phasenweise kurz vor dem K.o. zu stehen schienen, meldeten sich eindrucksvoll zurück. Florian Busch (31.) und André Rankel (38.) glichen noch vor der zweiten Drittelpause aus, ehe Steve Walker (44.) die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Rankel sorgte mit seinem 17. Saisontor ins leere Netz in der Schlussminute für die Entscheidung.

    Die Wolfsburger hatten gegen Tabellennachbar Frankfurt unerwartet wenig Mühe. Christoph Höhenleitner (10.), Ken Magowan mit seinem 18. Saisontor (24.), Andreas Morczinietz (28.) und Kai Hospelt (34.) trafen für die Hausherren. Die Gäste, bei denen sich Jamie Wright wegen eines Checks von hinten früh eine 10-Minuten-Strafe einhandelte, mussten sich mit den zwei Toren von Jason Young (32./53.) begnügen.

    Neuer Chefcoach der Niedersachsen wird in der kommenden Saison der bisherige Co-Trainer Pavel Gross. Er übernimmt das Amt von Toni Krinner, der beim DEL-Rivalen Hannover Scorpions den früheren Bundestrainer Hans Zach beerbt. Der gebürtige Tscheche Gross ist seit 2008 Co-Trainer bei den Wolfsburgern. In seiner Spielerkarriere gewann der 41-Jährige unter anderem drei DEL-Titel mit Adler Mannheim.

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige