40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Eishockey
  • » EHC München verliert DEL-Topduell in Nürnberg 2:3
  • Aus unserem Archiv

    NürnbergEHC München verliert DEL-Topduell in Nürnberg 2:3

    Titelverteidiger EHC Red Bull München bleibt in der Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga ohne Sieg über Verfolger Nürnberg Ice Tigers. Trotz einer 2:0-Führung im Schlussdrittel unterlag der Meister am Freitagabend bei den Franken 2:3 (1:0, 0:0, 1:2) nach Penaltyschießen.

    Zweikampf
    Der Nürnberger David Steckel (l) kämpft mit dem Münchener Richie Regehr um den Puck.
    Foto: Matthias Merz - dpa

    Steven Reinprecht schoss die Nürnberger mit einem Treffer in der letzten Minute der regulären Spielzeit vor 7672 Zuschauern in die Verlängerung. München zog damit in allen vier Partien gegen die Ice Tigers den Kürzeren.

    „Das ist verdammt ärgerlich. Dass wir ein 2:0 wieder hergegeben haben, ist enttäuschend“, sagte Münchens Stürmer Frank Mauer bei „telekomeishockey.de“. Nürnberg kam damit auf drei Punkte an den Tabellenführer heran.

    Auch gegen die Kölner Haie hat die Münchner Mannschaft von Trainer Don Jackson bislang in dieser Spielzeit nicht gewonnen. Der Tabellendritte aus Köln unterlag am Freitagabend überraschend bei Außenseiter Straubing Tigers 2:3 (0:2, 1:0, 1:1). Der Vierte Adler Mannheim drehte die Partie beim Tabellenvorletzten Iserlohn Roosters zu einem 4:3 (1:1, 0:1, 3:1).

    Die Eisbären Berlin mussten sich bei den Augsburger Panthern 1:2 (0:1, 1:0, 0:1) geschlagen geben und kassierten ihre neunte Auswärtsniederlage nacheinander. Die Düsseldorfer EG musste nach zuletzt zwei Siegen mit dem 1:4 (0:0, 0:2, 1:2) bei den Schwenninger Wild Wings einen Rückschlag im Kampf um die Qualifikation für die erste Playoff-Runde hinnehmen.

    Statistik Nürnberg - München

    Tabelle

    Eishockey News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix