40.000
  • Startseite
  • » „Tschö Poldi“: Großes Ende einer Herzenssache
  • Tor statt Tränen?

    „Tschö Poldi“: Großes Ende einer Herzenssache

    Kamen (dpa). 129 Länderspiele, 48 Tore, acht Turniere, ein WM-Titel: Lukas Podolski hinterlässt tiefe Spuren in Deutschlands Fußball-Historie. Gegen England nimmt er Abschied, vom Team, von Löw - und seinen Fans.

    Feuchte Augen? Tränen? Ein Kloß im Hals? Bei Podolski, der großen Frohnatur des deutschen Fußballs? Nein, mit der Vorstellung, dass der sonnige Kölsche Jung bei seinem Abschiedsspiel im Fußball-Nationaltrikot am ...

    Lesezeit für diesen Artikel (827 Wörter): 3 Minuten, 35 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net