40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Zu wenig für Ellscheid
  • Aus unserem Archiv

    Zu wenig für Ellscheid

    Kein Teaser vorhanden

    Eine weitere Chance auf einen Schritt näher ans rettende Ufer wurde damit erneut vertan. Ellscheid verharrt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Mit jetzt 17 Punkten beträgt der Abstand auf einen sicheren Platz, den aktuell der Gegner vom Rhein belegt, weiterhin neun Zähler. Dabei versprach der Spielverlauf zunächst Besserung. Jan Fritz setzte Michael Schäfer in Position, der sich energisch gegen die Linzer Abwehr durchsetzte und mit einem Flachschuss den 1:0-Halbzeitstand markierte (39.). "Wir haben zunächst nicht gut gespielt, hätten aber viel höher führen können", berichtete SG-Trainer Jörg Stölben. So landeten drei Großchancen von Thomas Borsch nicht im Netz (4., 44., 47.).

    In der 60. Minute machte es Borsch aber besser. Von der Strafraumgrenze traf er zum 2:0. Dann kam es mal wieder so, wie es im Fußball nach dem Auslassen eigener Möglichkeiten oft kommt. Der Linzer Spielertrainer Michael Theuer setzte nach einem Handspiel von Sascha Osiewacz den fälligen Elfmeter sicher zum 2:1-Anschlusstreffer in die Maschen (63.).

    "Von da an war unser Elan wieder gebrochen", sagte Stölben. Zunächst parierte Torwart Andreas Sicken einen Freistoß von Theuer glänzend, ehe der Linzer Dirk Lahr einen Einwurf mit dem Hinterkopf ins lange Eck zum 2:2-Endstand beförderte (74.). Die letzte Chance des Spiels hatte erneut Borsch. Sein Kopfball strich aber knapp über den Kasten. alb

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel