40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » VfB Linz sackt weiter ab
  • Aus unserem Archiv

    VfB Linz sackt weiter ab

    Kein Teaser vorhanden

    "Wenn sieben, acht Spieler nicht die richtige Einstellung und Einsatz zeigen, hast du keine Chance. Wir waren ganz klar unterlegen und sind über 90 Minuten nur unseren Gegnern hinterher gelaufen. Das darf einfach nicht passieren. Ich bin maßlos enttäuscht. Mit dem 0:4 waren wir noch gut bedient", sagte VfB-Trainer Mirco Schopp.

    Dabei hatten sich die stark ersatzgeschwächten Linzer - es fehlten insgesamt sechs Stammkräfte - eigentlich viel vorgenommen. "Auch wenn so viele Leistungsträger gefehlt haben, muss die Einstellung stimmen. Nur das ist entscheidend. Morbach war keine Spitzenmannschaft und steht zu Recht auch im Abstiegskampf", zeigte sich Schopp nur mit den Leistungen von drei Akteuren zufrieden. Nach einer schwachen ersten Halbzeit führten die Gastgeber durch Jan Lukas Weber (11.) und Florian Knöppel (38.) mit 2:0.

    Die größte Möglichkeit, noch einmal das Boot in die andere Richtung zu lenken, vergab Kemo Faljic in der 55. Minute, als er mit einem Strafstoß am Morbacher Torwart Georg Borschnek scheiterte. Das war es aber auch schon mit den hundertprozentigen Torchancen auf Seiten des VfB.

    Nach dem verschossenen Strafstoß machte Morbach durch einen Doppelschlag von Karl Dagiannopoulos (60., 69.) den Sack endgültig zu. "Ärgerlich und vermeidbar. Trotzdem bleibe ich in Bezug auf den Klassenverbleib weiter optimistisch", zeigte sich wenigstens Mirco Schopp kämpferisch.

    Ludwig Velten

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel