40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Theo Brenner wünscht sich einen Dreier für seine grauen Haare
  • Aus unserem Archiv

    Theo Brenner wünscht sich einen Dreier für seine grauen Haare

    Kein Teaser vorhanden

    Björn Daginnus (links) fehlte der SG Malberg/Rosenheim in mehreren Spielen, wirkte aber zuletzt beim Sieg in Engers wieder mit. Auch in Schweich will der Abwehrorganisator wieder auf die Zähne beißen. 
Foto: Jürgen Vohl
    Björn Daginnus (links) fehlte der SG Malberg/Rosenheim in mehreren Spielen, wirkte aber zuletzt beim Sieg in Engers wieder mit. Auch in Schweich will der Abwehrorganisator wieder auf die Zähne beißen.
    Foto: Jürgen Vohl

    Damit spricht der Trainer vor allem auf die durchgängige Personalmisere an: Verletzungen und Sperren zwangen die Malberger nicht nur von Spiel zu Spiel zu zahlreichen Umstellungen, sondern erschwerten vor allem die kontinuierliche Trainingsarbeit. So werden auch gegen Schweich wieder Florian Bläcker, Florian Jaeger und Mario Weisang fehlen. Dennoch haben sich auch die Spieler noch einiges vorgenommen, trainierten in der Woche vor diesem wichtigen Spiel sogar teilweise viermal. "Wir wollen die Spannung hoch halten", sagt Brenner und erklärt: "Ich möchte mit aller Gewalt noch etwas Zählbares haben."

    Diese Vehemenz und Verbissenheit wünscht sich der Trainer auch bei seinen Spielern, die Brenner oft "zu brav agieren". Gerade mit Blick auf die teilweise rustikal zu Werke gehenden Gäste, die im Hinspiel mit 3:1 gewannen, fügt der Trainer an: "Ich wünschte, ich wäre noch ein paar Jahre jünger, ich wüsste, wie ich gegen die spiele. Der Gegner muss bekämpft werden. Meine Spieler lassen sich zu viel gefallen."

    Noch einmal sollen die SG-Spieler also dagegen halten und vor der besinnlichen Weihnachtsfeier "zorniger und giftiger" auftreten, wie der Trainer fordert. Und sollten seine Spieler die Botschaft verstanden haben und den sechsten Sieg im 19. Spiel einfahren, wäre Brenner mit der Spielzeit versöhnt: "Wenn die Mannschaft jetzt noch einen Dreier holt, würde ich alles vergessen, was die Spieler mir angetan haben. Das wäre eine Entschädigung für die Aufregungen und vielen grauen Haare. Es wäre ein Geschenk für mich, wenn sie meine Nerven auch einmal schonen würden." ot

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel