40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » SG Neitersen/Altenkirchen gewinnt neunten Punkt im neunten Saisonspiel
  • Aus unserem Archiv

    SG Neitersen/Altenkirchen gewinnt neunten Punkt im neunten Saisonspiel

    Kein Teaser vorhanden

    Beide Mannschaften agierten wie zu erwarten war ähnlich: Wie die SG Ellscheid, die sich bereits ihren 14. Zähler in dieser Saison erkämpfte, standen auch die Gäste tief in der eigenen Defensive und lauerten auf Kontermöglichkeiten. Im Spiel nach vorne agierten beide Teams vorsichtig darauf bedacht, keine Gegenstöße zuzulassen. Somit spielte sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab, Chancen ergaben sich auf beiden Seiten kaum. Marco Scholz hatte für die Gäste nach 15 Minuten eine Möglichkeit, sein Fernschuss ging knapp am Tor vorbei.

    Bis zur Schlussphase sahen die rund 150 Zuschauer in Udler auf beiden Seiten keine nennenswerten Chancen mehr. Gegen Ende der Partie rettete zunächst Ellscheids Torhüter Andreas Sicken bei einem Kopfball von Florian Wirths, der eine Flanke von Scholz verwertete. Auf der anderen Seite hätten auch die Gastgeber durch einen Kopfball zum Torerfolg kommen können. Zudem rettete Neitersens Schlussmann Jan Humberg zweimal glänzend: zunächst bei einem Flachschuss (74.), dann bei einem Fernschuss (88.). Letztlich blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

    Gästetrainer Uwe Schüller stufte die Leistung seiner Mannschaft und die Qualität der Begegnung realistisch ein: "Das Ergebnis ist noch das Beste an diesem Spieltag. Beide Mannschaften hatten heute nicht Verbandsliga-Niveau. Wir hatten eine hohe Fehlerquote, das war eines unserer schlechtesten Spiele in dieser Saison."

    Auch Torsten Gerhardt hatte trotz des Punktgewinns einiges am Spiel seiner Mannschaft zu bemängeln: "Wir haben viele Konter liegen lassen und nicht clever ausgespielt. Wir entscheiden uns oft für den falschen Pass zur falschen Seite. Da waren wir insgesamt zu unkonzentriert." Allerdings fand der Trainer der Gäste auch Positives am Auftritt seiner Mannschaft: "Es war wichtig, dass wir wieder zu Null gespielt haben. Dann müssen wir auch mal dieses Ergebnis akzeptieren." Am kommenden Sonntag (Anstoß 14.30 Uhr) erwartet die Neiterser dann gegen Tabellenführer Spvgg Burgbrohl wieder ein ganz anderes Spiel. ot

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel