40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » SG Bad Breisig legt einen Fehlstart hin
  • Aus unserem Archiv

    SG Bad Breisig legt einen Fehlstart hin

    Kein Teaser vorhanden

    Foto: Vollrath

    Für die Entscheidung in einer flotten Partie sorgte Manuel Haberzettl mit zwei verwandelten Foulelfmetern innerhalb von drei Minuten (70., 73.) und einem Treffer kurz vor Spielende zum 5:1-Endstand (90.). Beide Elfmeter hatte der Bad Breisiger Mete Begen an seinem Kontrahenten Julius Duchscherer verursacht. "Das war ein hochverdienter Sieg, der noch höher ausfallen konnte. Wir waren nur in den ersten zehn Minuten nach der Pause verkrampft", sagte Sportfreunde-Trainer Norbert Reitz. Bad Breisigs Trainer Thomas Remark machte den ersten Strafstoß zur entscheidenden Szene: "Wir waren nah dran, dann kam dieser dumme Fehler. Wir müssen unser Defensivverhalten mal gründlich überdenken."

    Die SG Bad Breisig erwischte zumindest den besseren Start. Nach einer Minute konnten sich die Eisbachtaler Spieler bereits bei ihrem Kollegen Manuel Schräder bedanken, der einen Lupfer des Bad Breisigers Jan Rieder für seinen geschlagenen Torhüter Bastian Bördner von der Linie kratzte. Es sollte für längere Zeit der einzige Aufreger im Gästestrafraum bleiben, fortan bestimmte das agile und laufstarke Team von Trainer Reitz das Geschehen in Durchgang eins eindeutig.

    Nach toller Vorarbeit des Japaners Kutaro Higashi traf Duchscherer per Direktabnahme zum 1:0 für die Sportfreunde (18.). Nach Freistoß von Haberzettl erhöhte Daniel Martin unbedrängt von einem Bad Breisiger Akteur auf 2:0 (22.). Und hätte Tobias Schuth nach Haberzettl-Freistoß aus kurzer Distanz nicht nur die Unterkante der Latte getroffen (32.), wäre die Partie wohl entschieden gewesen.

    Die SG Bad Breisig offenbarte vor dem Seitenwechsel viele Schwächen in Spielkaufbau und Zuordnung, umso überraschender fiel das 1:2. Gökhan Akcakoca setzte sich gegen Schräder durch, seine Vorarbeit verwertete Florian Lückenbach mit einem unhaltbaren Drehschuss zum Bad Breisiger Anschlusstreffer (35.). Lückenbachs Tor zum 1:2 schien bei der SG Bad Breisig bei hochsommerlichen Temperaturen offenbar neue Kräfte geweckt zu haben. Nach der Pause war Remarks Team am Drücker, Rieder scheiterte zunächst am glänzend reagierenden Bördner (54.) und verzog einen Kopfball aus aussichtsreicher Position kläglich (58.). Von den verwandelten Foulelfmetern erholten sich die Bad Breisiger dann nicht mehr, die Gastgeber mussten mit Blick auf einige Eisbachtaler Chancen am Ende schon froh sein, nur noch den dritten Haberzettl-Treffer kassiert zu haben.

    SG Bad Breisig: Prangenberg, Begen, Liersch, N. Remark, Krist, Florian Lückenbach, Rieder (62. Riedl), Alioglu (68. Kunik), Acar (46. Victor), Keskin, Akcakoca.

    Spfr Eisbachtal: Bördner, Tautz, Schräder, Martin, Haberzettl, Heene (87. Geißler), Ernet, Balia (77. Hyon Bo Song), Higashi, Duchscherer (84. Wagner), Schuth.

    Schiedsrichter: Jan Schönfeld (Alfter).

    Tore: 0:1 Duchscherer (18.), 0:2 Martin (22.), 1:2 Florian Lückenbach (35.). 1:3 Haberzettl (70., Foulelfmeter), 1;4 Haberzettl (73., Foulelfmeter), 1:5 Haberzettl (90.).

    Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen den Bad Breisiger Florian Lückenbach (75., Foulspiel und Meckern). maw, hb

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel