40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Mülheim darf auch mal verlieren
  • Aus unserem Archiv

    Mülheim darf auch mal verlieren

    Kein Teaser vorhanden

    Die vermeintliche Schlüsselszene war dabei schnell ausgemacht. In der 55. Minute sah Mülheims Youngster Felix Petrat vom luxemburgischen Unparteiischen Claude Pierre die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. In Unterzahl ging Mülheim-Kärlich später die Luft aus. Michael Fleck traf nach einer Stunde aus 25 Metern zum Mehringer 1:0. Stefan Wagner (66.) und Ahmed Boussi (80.) legten in kürzester Zeit nach. "Danach ging es um Schadensbegrenzung. Wir dürfen ja auch mal wieder verlieren", hatte Mülheims Trainer den Humor noch nicht verloren. Dabei suchte er trotz der strittigen Hinunterstellung seines Nachwuchsspielers die Schuld nicht beim Schiedsrichter. "Der hat gut gepfiffen - abgesehen von dieser Szene. Wir müssen aber ehrlich bleiben und sagen, dass wir nicht den besten Tag erwischt haben."

    Bereits in der ersten Minute war Torschütze Wagner am Mülheimer Pfosten gescheitert. Die beste Möglichkeit der SG 2000 versemmelte Steffen Pistono später aus drei Metern, als er den Ball über den Zaun jagte (25.). dag

    Mülheim-Kärlich: M. Wall, Berg, Euler, Theisen, Etzkorn, Buschbaum, Süßmeyer (65. Schmitt), Pistono (75. Weber), Petrat, A. Wall, Wiersch.

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel